FC Dornbirn Frauen wollen Leader Krottendorf biegen

©Luggi Knobel
In der Sonntagsmatinee kommt es zum Duell der besten Abwehr und dem stärksten Angriff.

„Es wird noch einmal das schwierigere Spiel als wie vor zwei Wochen in Horn. Krottendorf hat nicht nur ein starkes Sturmduo, sondern einige gute Einzelspielerinnen. Wir spielen aber auf Sieg und wollen die zuletzt gezeigte sehr gute Vorstellung bestätigen. Es braucht aber eine 90-minütige hochkonzentrierte Leistung meiner Mannschaft“, sagt FC Dornbirn Trainer Urs Mathis (62) vor dem Gipfeltreffen am Sonntag um 11 Uhr auf der Dornbirner Birkenwiese gegen den Spitzenreiter Krottendorf auf der Oststeiermark. Die Rothosen-Frauen sind mit zwei Siegen und zwei Remis zuhause noch unbesiegt, Krottendorf hat mit drei Siegen und einem Unentschieden eine imposante Auswärtsbilanz auf der Habenseite. Krottendorf stellt die beste Offensvie, Dornbirn hat die stärkste Abwehrreihe. Krottendorf ist seit sechs Meisterschaftsspielen (5 Erfolge, 1 Remis) unbesiegt. Aufpassen vor dem Krottendorf-Sturmduo Lena Brandtner (9 Tore) und Julia Wagner (9 Tore). Die dünne Personaldecke der FC Dornbirn Frauen wird noch mehr gerupft. Mit den beiden Torfrauen Lorena Bodemann (Leiste) und Leire Lizzaralde (Schulter) sind gleich zwei Goalies nicht einsatzbereit. Zudem kann Verteidigerin Vanessa Hartmann (Oberschenkel) verletzungsbedingt nicht spielen. Dafür kehrt das Legionärs-Duo Genesis Castrellon und Nadine Muffler nach ihren Verletzungen ins Aufgebot zurück.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • FC Dornbirn Frauen wollen Leader Krottendorf biegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen