AA

Familienverband: 1.062 Jugendliche als Babysitter vermittelt

Die Babysitter bieten Eltern und Kindern eine willkommene Abwechslung.
Die Babysitter bieten Eltern und Kindern eine willkommene Abwechslung. ©Vorarlberger Familienverband
2016 konnten 1.062 Babysitter für 1.451 Familien 56.722 Stunden leisten. Auch 35 Burschen waren als Babysitter im Einsatz.

Die Frau Holle Babysittervermittlung des Familienverbandes ist ein landesweiter Dienst, welcher Eltern stundenweises Babysitting durch Jugendliche aus ihrer lokalen Umgebung bietet.

Die jungen Babysitter (14-21 Jahre) werden von den ehrenamtlichen „Frau Holles“ unterstützt. Sie vermitteln jeder Familie den passenden Babysitter, schützen die Jugendlichen aber auch vor überhöhten Ansprüchen. Derzeit sind 27 „Frau Holles“ für 57 Gemeinden und Städte im Einsatz. Die Frau Holle Babysittervermittlung ist somit in mehr als jeder zweiten Vorarlberger Gemeinde tätig.

In Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern realisierten die „Frau Holles“ letztes Jahr 17 Babysitterkurse, die die Teilnehmer auch zur Tätigkeit als Au-Pair befähigten. Außerdem konnten, gemeinsam mit Herburger Reisen und der Bäckerei Mangold, zwei Gewinnspiele für die Babysitter veranstaltet werden.

Die Jugendlichen können sich mit Babysitting einen Stundenlohn von 4,50 bis 8 Euro dazu verdienen und gehen gleichzeitig einer sinnvollen Freizeittätigkeit nach. Viele Babysitter sind besonders wertvoll für ihre Region, beispielsweise durch ihren Einsatz für Urlaubsgäste und Festspielbesucher.

Die Frau Holle Babysittervermittlung ist ein Service des Vorarlberger Familienverbandes zur Förderung eines familienfreundlichen Land Vorarlberg. Weitere Infos unter www.familie.or.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Familienverband: 1.062 Jugendliche als Babysitter vermittelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen