AA

Familien helfen Familien

Unvorstellbare Mengen Wasser, Schlamm und Holz haben beim August-Hochwasser in Vorarlberg viel zerstört. "In den letzten Wochen wurde aber auch eine neue, zuversichtlich machende Solidarität spürbar."

Darüber freut sich der Obmann des Vorarlberger Familienverbandes, Martin Hefel. “Uns ist nun wichtig, dass die Kinder und deren Bedürfnisse nicht vergessen werden.” Der Vorarlberger Familienverband will Hochwasseropfern und den Kindern langfristig helfen:

1. Mit dem Babysitter-Fonds:
Betroffene Familien können kostenlos Babysitter in Anspruch nehmen. “Wir stiften vorerst 500 Stunden und laden herzlich ein, den Fonds aufzustocken”, sagt Hefel. Mit einem Beitrag von 4 Euro pro Babysitterstunde können Familien direkt entlastet werden “Damit schenken wir betroffenen Kindern glückliche und unbeschwerte Stunden”, ist der Obmann überzeugt. Dafür wurde ein Babysitter-Fonds-Konto eröffnet: Hypobank, Konto 531 BLZ 58000, Stichwort Babysitter-Fonds

2. Mit einer Börse für Familien:
Der Vorarlberger Familienverband vermittelt zwischen Kindern und Familien, die Spielzeug, Schulsachen oder Sportausrüstungen vermissen und Kindern und Familien, die helfen können: Per Mail info@familie.or.at oder per Telefon 05574/47671.

3. Mit der Vermittlung von Helfern für den Wiederaufbau:
Vielfach ist auch nach Wochen und Monaten noch Hilfe beim Wiederaufbau nötig. Obmann Martin Hefel: “Über unsere Ortsverbände und mit der VOL-Freiwilligenbörse bringen wir Familien und Helfer zusammen.”


Vorarlberger Familienverband
Bergmannstr. 14, 6900 Bregenz
Telefon: 05574/47671
Mail: info@familie.or.at
Homepage: www.familie.or.at

Babysitter-Fonds Spendenkonto:
Hypobank, Konto 531 BLZ 58000
Stichwort Babysitter-Fonds

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Familien helfen Familien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen