Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Falten tut weh

Kadisha Belfiores ist eine weitere Literatin der "Jungen Szene Literatur Vorarlberg".  Vielbeachtet wurde jüngst die Aufnahme ihres Textes Entlaufen in die Anthologie des 10. Harder Literturpreises.

Ihr Text wurde von einer Fachjury unter 500 anonymen Einsendungen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum ausgewählt. Zur Eröffnung des Literaturfestivals las Kadisha “Falten tut weh”. Das Urheberrecht der folgenden Zeilen liegt bei der jungen Autorin.

Ich wurde mal  gefaltet. Gefaltet werden tut weh. Gefaltet werden macht zerknittert. Gefaltet werden macht halb.

War es das was ich wollte. War ich glücklich. War es richtig. Gab es Einwände. Oder Lücken. Gab es Versprechen. Gab es Gefühle. War genug Zeit? Gab es Vermissen? Gab es Vertrauen? Gab es Lachen oder war es nur Einsamkeit zu zweit.

Als ich dich noch mochte, hab ich dir vertraut,  ich dachte das KANN NICHT GESPIELT SEIN sein, du schenkst mir nur reinen Wein ein. Doch der Wein war Gift für mich. Er war abgelaufen und hat sich in roten Fäden auf Straßen verlaufen. Denn für dich war alles nur Zeitvertreib und Ja, da kommt jemand wie ich sehr  gelegen, um mich einfach mal voll reinzulegen.

Und ich wandle und ich wandle auf diesem schmalen Pfad. Das ist aus dem breiten geworden, seit ich dich nicht mehr mag. Er ist verdammt schmal und er bricht.

Denn mein Verliebt sein ist zum Zahnstocher geworden. Dünn und hölzern.

War es das was ich wollte. War ich glücklich.

Mein Verliebt sein ist zur Sanduhr geworden. Bald abgelaufen.

War es richtig. Gab es Einwände.

Mein Verliebt sein ist zum Haar geworden. Schwach und zum zerreißen gespannt.

 Oder Lücken. Gab es Versprechen.

Mein Verliebt sein ist zu Rauch geworden. Sich auflösend.

Gab es Gefühle. War genug Zeit?

Mein Verliebt sein ist zum Echo geworden. Worte, die niemand spricht.

Gab es Vermissen? Gab es Vertrauen?

Mein Verliebt sein ist zur Vase geworden. Zerbrechlich und hohl.

Gab es Lachen oder war es nur Einsamkeit zu zweit.

Mein Verliebt sein ist zur Nadel geworden. Ich schaff es nicht sie einzufädeln. Die Liebe einfädeln, so einfädeln, damit man weiternähen kann. Denn mein Verliebt sein ist ein ausgefranster Faden. Und ein ausgefranster Faden passt nicht in DIESE Nadel.

 

Ich sehe nichts, doch jetzt, jetzt, jetzt. Ganz klar vor mir. In vielen Spiegeln. Rückwärst, vorwärts, verkehrt, verdreht. Sehe ich die Lügen und das Betrügen über und vor und hinter mir. Von dir. Und niemand kann das mit mir machen, du sollst es bereuen und nicht über mich lachen. Dass du mich eingewickelt hast und nur so getan hast. Nur so getan hast. Du hast so getan als ob … als ob es was wäre, als ob ich für dich was wäre ..                                                                                                                  

Aber du hast nur so getan. Du bist Schauspieler, dass solltest du werden wenn du endlich mal groß bist. Wenn du endlich an Reife gewonnen hast, fast hätt ich gedacht du bist weit für dein Alter, aber NEIN du hast ein Gefühl wie ein Falter, ein Nachtfalter.                                                                                          

Du hast mich gefaltet wie ein Stück Papier. Und nun stehe ich zerknittert und formlos hier. Aber ich stehe noch, du hast mich nicht auf den Boden bekommen. Für dich wird keine Träne mehr verronnen. Denn ich mag dich nicht, ich mag dich nicht, ich hasse dich. Nicht?

Ich weiß  jetzt, zwischen Liebe und Hass liegen keine Welten. Wenn Liebe entsteht und der andre einen Scheiß begeht, dann kann Liebe vielleicht, wenn man Glück hat, verwelken und Blätter bröseln zu Staub. Und dann wächst Hass daraus.

War es das was ich wollte. War ich glücklich. War es richtig. Gab es Einwände. Oder Lücken. Gab es Versprechen. Gab es Gefühle. War genug Zeit? Gab es Vermissen? Gab es Vertrauen? Gab es Lachen oder war es nur Einsamkeit zu zweit.

Ich wurde mal  gefaltet. Gefaltet werden tut weh. Gefaltet werden macht zerknittert. Gefaltet werden macht halb.

Kadisha Belfiore.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Falten tut weh
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen