Fall von "Animal Hoarding" in Kärnten

"Animal Hoarding": In Kärnten hielt ein Mann Dutzende Tiere in seinem Haus.
"Animal Hoarding": In Kärnten hielt ein Mann Dutzende Tiere in seinem Haus. ©dpa (Symbolbild)
Wie der Tierschutzverein Villach berichtet, flog im Bezirk Villach-Land ein Fall von Tierhortung - "Animal Hoading" auf. Mehrere Hunde, Katzen, Schildkröten, Mäuse und Vögel wurden beschlagnahmt.

Ein Mann hielt im Bezirk Villach-Land zwei Hunde, neun Katzen, drei Schildkröten, rund 40 Mäuse und etwa 30 Vögel unter katastrophalen hygienischen Verhältnissen in seinem Haus. Außerdem gab es um das Gebäude weitere verweilderte Katzen, wie der Tierschutzverein Villach-Land berichtet.

Ein Gerichtsvollzieher brachte den Fall ins Rollen. Der Amtstierarzt wurde eingeschaltet. Dieser hat nun die Tiere beschlagnahmt. Sie wurden ins Villacher Tierheim gebracht.

(APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Fall von "Animal Hoarding" in Kärnten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen