Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fall Cain: "Es braucht mehr Bewusstseinsbildung"

Bregenz - Unfassbares Drama in Bregenz. Ein 25-jähriger Serbe misshandelte Dreijährigen am Samstag so massiv, dass dieser starb. Kinder- und Jugendanwalt Michael Rauch sprach mit VOL Live über den dramatischen Fall in Bregenz und die allgemeine Situation in Vorarlberg.
Interview mit Michael Rauch
Dreijähriger Cain zu Tode geprügelt

Für Michael Rauch ist der bekannt gewordene Fall ein dramatischer Einzelfall. „Wenn man in ganz Österreich schaut kommt es immer wieder vor, zuletzt vor drei Jahren, dass ein Kleinkind zu Tode geprügelt wurde. Man muss sich aber schon bewusst sein, obwohl wir seit über 20 Jahren das gesetzliche Gewaltverbot in der Erziehung haben, dass noch sehr viele Eltern leichte und teilweise auch schwere Formen von Gewalt in der Erziehung anwenden,“ so Rauch.

Zirka ein Drittel der Eltern erziehen ihre Kinder ohne Körperstrafen und zwei Drittel wenden immer noch leichte Formen der Gewalt an. Schwere Formen von Gewalt sind laut Rauch in ca. zehn Prozent der Familien noch vorhanden.

„Die so genannte gsunde Watschen ist immer noch in sehr vielen Köpfen von Erwachsenen. Da braucht es noch sehr viel Arbeit und Bewusstseinsbildung, dass man davon weg kommt glauben zu wollen, dass Gewalt in der Erziehung Kinder weiter bringt,“ erklärt Rauch.

Dennoch kommt es noch sehr oft vor, dass solche Fälle nicht gemeldet werden. Rauch dazu: „Zum einen gibt es immer noch Befürchtungen hinsichtlich der Arbeit, vor allem der Jugendwohlfahrt, die noch nicht ausgeräumt sind. Es liegt auch an mangelnder Zivilcourage. Kinderschutz geht uns alle an und die Jugendwohlfahrt, die Behörden sind auf Meldungen angewiesen, damit sie tätig werden können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Fall Cain: "Es braucht mehr Bewusstseinsbildung"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen