AA

Fahrerflüchtiger Unfalllenker in Vorarlberg ausgeforscht

Der Unfallwagen im Graben vor einer Harder Disco.
Der Unfallwagen im Graben vor einer Harder Disco.
Hard - Die Vorarlberger Polizei hat einen Autofahrer ausgeforscht, der in der Nacht auf den 1. Mai in Hard mit einem Pkw über eine Böschung stürzte und dann gemeinsam mit den übrigen Fahrzeuginsassen vom Unfallort flüchtete.
Fünf Personen flüchten nach Unfall

Es handle sich um einen 26-jährigen Mann, der nach einem Lokalbesuch mit dem Wagen seiner Mutter unterwegs war, so die Polizei.

Der Unfall gab der Exekutive Rätsel auf. Der mit vermutlich fünf Personen besetzte Wagen mit polnischem Kennzeichen startete auf dem Parkplatz einer Diskothek, fuhr in Schlangenlinien auf der Lustenauer Straße (L203) und rammte mehrere Begrenzungspfosten und Verkehrszeichen, bevor er fünf Meter über eine Böschung abstürzte und in einem Graben liegen blieb. Fahrer und Passagiere flüchteten in einem Pkw mit deutschem Kennzeichen. Im Inneren des Fahrzeugs wurden Blutspuren gefunden, weshalb man von mindestens einem Verletzten ausging.

Schwierige Ermittlungen

In Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden machte die Polizei nun den 26-Jährigen als Lenker aus. Der in Deutschland lebende Mann erlitt nach eigenen Angaben nur Nasenbluten bei dem Unfall, sonst sei niemand verletzt worden. Weitere Angaben machte der Mann nicht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • Fahrerflüchtiger Unfalllenker in Vorarlberg ausgeforscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen