Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fahrer überlebt Horror-Crash in IndyCar-GP

©Screenshot YouTube
Der Kanadier Robert Wickens überstand einen extrem heftigen Unfall beim IndyCar-GP von Pocono (USA) bei vollem Bewußtsein.

Der Grand Prix von Pocono in Long Pond (Pennsylvania) ist wegen eines spektakulären Unfalls unterbrochen worden. Beim 14. Lauf der IndyCar-Serie kollidierte der Bolide des Kanadiers Robert Wickens mit jenem von Ryan Hunter-Ray, prallte gegen die Sicherheitsbarrieren und drehte sich mehrfach in der Luft. Wickens wurde ins Krankenhaus geflogen, war aber bei Bewusstsein.

Verwickelt in den Unfall waren auch der Japaner Takuma Sato, der Brasilianer Pietro Fittipaldi und der Kanadier James Hinchcliffe. Informationen über Verletzungen gibt es noch nicht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Fahrer überlebt Horror-Crash in IndyCar-GP
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen