AA

Facts zu Migration und Sprache: Das sind die neuen Zahlen!

Die aktuellsten Zahlen der Schulstatistik in Vorarlberger Schulen.
Die aktuellsten Zahlen der Schulstatistik in Vorarlberger Schulen. ©APA
Sprache, Bildung, ­Integration: WANN & WO liegen aktuelle ­Zahlen aus dem Schuljahr 2018/19 zu Schülern mit nicht-deutscher Erstsprache in Vorarlberger Schulen vor.

Von: Harald Küng (WANN & WO)

Noch bevor die neue Schulstatistik des Landes Vorarlberg für das Schuljahr 2018/19 öffentlich ist, bekam WANN & WO bereits einen  Einblick in die Zahlen. Die uns vorliegenden Daten stammen aus einer Beantwortung des Landes zu einer Anfrage der FPÖ Vorarlberg von Oktober 2018 und beinhalten bereits Statistiken für das Schuljahr 2018/19. Gestellt wurde die Anfrage mit dem Titel „Integration von Kindern mit nicht-deutscher Muttersprache – wie sieht die Entwicklung in Schulen und Kindergärten aus?“ von FPÖ-Landeschef Christof Bitschi sowie dem damaligen Bildungssprecher der Freiheitlichen, Christoph Waibel. Beantwortet wurde sie von den beiden Landesrätinnen Barbara Schöbi-Fink (ÖVP) und Katharina Wiesflecker (Grüne).

Neue Spitzenwerte, aber auch Rückgänge

Für einen gültigen Vergleich ziehen wir die Zahlen für die Vorarlberger Volksschulen im Schuljahr 2018/19 heran (WANN & WO veröffentlichte am 2. Februar die Statistik zum Schuljahr 2017/18). Wie aus den Daten ersichtlich ist, stieg in einigen Schulen der Anteil der SchülerInnen mit nicht-deutscher Umgangssprache an, in anderen wiederum sind die Zahlen gegenüber 2017/2018 gesunken. Einige Beispiele: In der VS Bregenz-Rieden stieg der Anteil von 74 auf 75,69 Prozent an, in der VS Feldkirch-Levis (Stadt) wurde im vergangenen Schuljahr ein Anstieg von 73 auf 75,89 verzeichnet. In der VS Bregenz-Schendlingen sank der Anteil von Schülern mit nicht-deutscher Erstsprache von 68 auf 63,61 Prozent, in der VS Bludesch wurde ein Rückgang auf 51,30 Prozent registriert (2017/18: 54 Prozent).

Wir bleiben dran

Sobald die Schulstatistik für 2018/19 veröffentlicht wird, geben wir ein nächstes Update. Zudem kommen in den nächsten Wochen auch Bildungsdirektion, Elternvereine und weitere zur Thematik zu Wort.

2952 von 9977 Kindern in 251 Vorarlberger Kinder­gärten hatten 2018/19 Deutsch nicht als Muttersprache – ein Anteil von 29,6%.

80% betrug der Schüleranteil mit nicht-deutscher Erstsprache an der NMS Bregenz-Rieden.

75,86% betrug der Anteil im vergangenen Schuljahr an der VS Feldkirch-Levis.

Anteil der Volksschulkinder mit nicht-deutscher ­Muttersprache je Standort im Schuljahr 2018/19 in %.

  • VS Feldkirch-Levis 75,86
  • VS Bregenz-Rieden 75,69
  • VS Bludenz-Mitte 67,98
  • VS Bregenz-Augasse 67,73
  • VS Bregenz-Schendlingen 63,61
  • VS Bludenz-St.Peter 61,65
  • VS Lustenau-Rheindorf 60,17
  • VS Dornbirn-Markt 58,55
  • VS Hohenems-Herrenried 53,95
  • VS Rankweil-Brederis 52,31
  • VS Bürs 51,45
  • VS Bludesch 51,30
  • VS Hohenems-Markt 49,35
  • VS Feldkirch-Toster 47,57
  • VS Dornbirn-Oberdorf 47,46
  • VS Lustenau-Rotkreuz 45,92
  • VS Dornbirn-Leopoldstrasse 45,10
  • VS Lauterach-Dorf 45,08
  • VS Götzis-Markt 44,75
  • VS Dornbirn-Edlach 44,57
  • VS Lustenau-Hasenfeld 44,30
  • VS Hard-Mittelweiherburg 43,97
  • VS Götzis-Blattur 41,82
  • VS Bregenz-Weidach 41,40
  • VS Lorüns 41,18
  • VS Hard-Markt 40,91
  • VS Frastanz 40,54
  • VS Feldkirch-Oberau 40,34
  • VS Dornbirn-Schoren 39,26
  • VS Kennelbach 38,71
  • VS Lauterach-Unterfeld 38,60
  • VS Wolfurt-Mähdle 38,13
  • VS Dornbirn-Gehörlose 37,50
  • VS Lochau 36,42
  • VS Feldkirch-Tisis 36,36
  • VS Feldkirch-Altenstadt 35,71
  • VS Bregenz-Stadt 35,48
  • VS Dornbirn-Wallenmahd 35,47
  • VS Lustenau-Kirchdorf 34,97
  • VS Höchst-Kirchdorf 34,19
  • VS Nenzing/VS Röns je 33,33
  • VS Bartholomäberg-Gant. 31,91
  • VS Ludesch 31,18
  • VS Bezau 29,90
  • VS Rankweil-Montfort 29,87
  • VS Fußach 29,79
  • VS Innerbraz 29,55
  • VS Bludenz-Obdorf 29,25
  • VS Dornbirn-Rohrbach 28,99
  • VS Mäder 28,85
  • VS Höchst-Unterdorf 28,28
  • VS Lech 28,26
  • VS Feldkirch-Gisingen 28,05
  • VS Schlins 27,88
  • VS Dornbirn-Haselstauden 27,69
  • VS Frastanz-Fellengatter 27,59
  • VS Schruns 27,54
  • VS Wolfurt-Bütze 27,34
  • VS Rankweil-Markt 27,33
  • VS Reuthe 26,92
  • VS Bludenz-Bings 26,19
  • VS Klaus 26,12
  • VS Sibratsgfäll 25,00
  • VS Doren 24,44
  • VS Hirschegg/VS Nenzing-Gurtis je 23,53
  • VS Hörbranz 23,46
  • VS Zwischenwasser-Muntlix 23,21
  • VS Sulzberg 23,19
  • VS Sulz 22,64
  • VS Andelsb.-Bersb./VS Mellau je 22,22
  • VS Schwarzach 22,09
  • VS Altach 22,05
  • VS Nüziders 21,25
  • VS St. Gerold 21,05
  • VS Dornbirn-Mittelfeld 20,61
  • VS Meiningen 20,59
  • VS VS Feldkirch-Nofels 20,23
  • VS Mittelberg/VS Schnifis/
  • VS Zwischenwasser-Dafins je 20,00
  • VS Thüringen 19,79
  • VS Weiler 18,82
  • VS Bludenz-Außerbraz 18,75
  • VS Koblach/VS Langenegg je 18,18
  • VS Satteins 17,80
  • VS Röthis 17,46
  • VSp Rankweil-Entdeckers. 17,39
  • VS Dalaas 17,07
  • VS Götzis-Berg/VS Vandans je 17,02
  • VS Hittisau 16,00
  • VS Bregenz-Mehrerau 15,15
  • VS Tschagguns 15,07
  • VS VS Bizau 14,81
  • VS Blons/VS Bregenz-Fluh/
  • VS Möggers je 14,29
  • VS Riefensberg 14,00
  • VS Gaißau 13,79
  • VS Hohenweiler 13,16
  • VS Alberschwende 12,77
  • VS Bludenz-Sonneng./VS Dalaas-Wald/VS Dornbirn-Winsau je 12,50
  • VS St. Gallenkirch-Gortipohl 12,12
  • VS Bürserberg/VS Klösterle 11,76
  • VS Nenzing-Halden 11,54
  • VS Langen b. Bregenz/VS St. Gallenkirch-Galgenul je 11,11
  • VS Krumbach 10,81
  • VS Bregenz-Marienberg 10,67
  • VS Göfis-Kirchdorf 10,23
  • VS Ludesch-Lernwerkstatt 9,76
  • VS Gaschurn/VS St. Gallenkirch je 9,68
  • VS Sonntag 9,38
  • VS Gaschurn-Partenen 9,09
  • VS Brand 8,70
  • VS Egg 8,41
  • VS Riezlern 8,06
  • VS Eichenberg 8,00
  • VS Höchst-Schulstube 7,69
  • VS Bregenz-Riedenburg 7,50
  • VS Lingenau 7,46
  • VS Düns 7,41
  • VS St. Anton im Montafon 6,45
  • VS Schröcken 6,25
  • VS Hohenems-Reute 5,71
  • VS Göfis-Agasella/VS Thüringerb. je 4,65
  • VS Egg-Großdorf 4,55
  • VS Au 4,48
  • VS Andelsbuch 4,07
  • VS Schoppernau 3,92
  • VS Alberschwende-Dreßlen 3,85
  • VS Schwarzenberg 3,75
  • VS Dornbirn-Gütle 3,57
  • VS Dornbirn-Watzenegg 2,50
  • VS Raggal 2,33
  • VS Zwischenwasser-Batschuns 1,64
  • VS Alberschwende-Fischbach/ VS Alberschwende-Müselbach/ VS Bartholomäberg/ VS Bildstein/ VS Buch/VS Damüls/ VS Dornbirn-­Heilgereuthe/ VS Dornbirn-Kehlegg/ VS Fontanella / VS Fraxern/ VS Laterns-Thal/ VS Nenzing-Beschling/ VS Schnepfau/ VS Silbertal/ VS Sulzberg-Thal/ VS Tschagguns-Latschau/ VS Übersaxen/ VS Viktorsberg je 0,00

Quelle: Beantwortung FPÖ-Anfrage, Land Vorarlberg – Landesrätin Barbara Schöbi-Fink und Katharina Wiesflecker

In Vorarlberg wurden im Schuljahr 2018/19 in elf Schulen Deutsch­förderklassen (DFK) eingerichtet.

  • Schule Schüler in DFK
  • VS Bludenz-Mitte 8
  • VS Bludenz-St.Peter 9
  • VS Bürs 9
  • VS Nüziders 11
  • VS Lauterach-Dorf 8
  • VS Dornbirn-Oberdorf 8
  • VS Dornbirn-Schoren 8
  • VS Lustenau-Hasenfeld 13
  • VS Lustenau-Kirchdorf 9
  • VS Lustenau-Rheindorf 14
  • VS Lustenau-Rotkreuz 11

In über 30 Schulen in Vorarlberg liegt die Zahl von Schülern mit nicht-deutscher Muttersprache über 50 Prozent. Die Spitzenwerte 2018/19:

  • Schule Schüleranteil in %
  • NMS Bregenz-Rieden 80,00
  • NMS Bludenz 79,23
  • VS Feldkirch-Levis 75,86
  • VS Bregenz-Rieden 75,69
  • Polytechnische Schule Lauterach 75,61

>>Hier die ganze WANN & WO-Ausgabe online lesen<<

( WANN & WO)

Wann_Und_Wo
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wann & Wo
  • Facts zu Migration und Sprache: Das sind die neuen Zahlen!
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.