AA

Facebook schnappt sich Gowalla

Mitarbeiter für Weiterentwicklung von Timeline eingesetzt
Mitarbeiter für Weiterentwicklung von Timeline eingesetzt ©dpa
Facebook übernimmt den standortbezogenen Social-Media-Dienst Gowalla.

Über den Kaufpreis ist nichts bekannt geworden, wie CNN Money berichtet. “Facebook kann vom Know-how von Gowalla profitieren, daher ist diese Akquisition durchaus sinnvoll”, meint Social-Media-Experte Günter Exel im Gespräch mit pressetext.

Timeline-Ausbau

Der Großteil der Gowalla-Mitarbeiter soll in die Facebook-Organisation am Firmensitz in Palo Alto eingegliedert werden. Die neuen Mitarbeiter werden bei der Weiterentwicklung von Facebook Timeline – das neue Profil für Benutzer wurde im September vorgestellt – eingesetzt.

Gowalla war lange Marktführer im Bereich Location Services. Das Unternehmen mit Sitz in der texanischen Hauptstadt Austin wurde jedoch vom Konkurrenten Foursquare immer mehr verdrängt. “Ohne ständige Weiterentwicklung verliert man leicht den Boden. Foursquare war bei diesen Diensten im Gegensatz zu Gowalla der eigentliche Treiber”, sagt Exel. Auch Google versucht sich mit Ortsdiensten. “Das Thema hat mit Google Places eine gewisse Relevanz erhalten”, ergänzt Exel

IPO im April

Facebook plant im April 2012 einen Mega-Börsengang. Das Internetunternehmen will mit einer Bewertung von 100 Mrd. Dollar an die Börse gehen. Im September 2011 zählte der Social-Media-Dienst eigenen Angaben zufolge 800 Mio. Mitglieder weltweit.

(pte Austria)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Facebook schnappt sich Gowalla
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen