Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Facebook Schmutzkampagne gegen Google

Eine Werbeagentur sollte dafür sorgen, dass kritische Berichte über Googles Umgang mit dem Datenschutz erscheinen, wie Facebook zugab.
Sicherheitspanne bei Facebook
Facebook soll die Agentur Burson-Marsteller beauftragt haben, um Aufmerksamkeit auf Googles Umgang mit dem Datenschutz zu lenken. Die Agentur soll “öffentlich zugängliche Informationen” genützt haben. Demnach heuerte das Social Network die PR-Agentur an, um kritische Berichte über Google zu verbreiten und Zeitungen dazu zu bringen, Vorwürfe zu untersuchen, wonach Google die Privatsphäre von Nutzern verletzt.

Die Werbeagentur gab zu, dass sie von Facebook angeheuert wurde. Ein Angestellter beauftragte unter anderem den Blogger, der alles ans Licht brachte. Der Name Facebook als Auftraggeber fiel aber nicht. Genau dies sei falsch gewesen, räumte die Werbeagentur ein. Die aufgeflogene Schmutz-Kampagne zeigt einmal mehr die Rivalität zwischen dem Internetriesen Google und dem ständig wachsenden sozialen Netzwerk Facebook.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Facebook Schmutzkampagne gegen Google
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen