AA

Facebook in mehreren Ländern zeitweise offline

Facebook kämpfte mit globalen Ausfällen.
Facebook kämpfte mit globalen Ausfällen. ©Screenshot/VOL.AT
Facebook hatte am Donnerstag in mehreren Ländern mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Aus Österreich, Deutschland und anderen Ländern war das Netzwerk zeitweise nicht mehr zu erreichen. Auf Twitter gab es daraufhin Sarkasmus und Spott.

Beim Aufruf der Seite erschien lediglich der Hinweis: “Sorry, something went wrong” (Entschuldigung, etwas ist schiefgegangen).

Weltweiter Ausfall von Facebook

Wie viele der weltweit rund 1,2 Milliarden zwischen 10 und 10:30 Uhr von dem Problem betroffen waren, ließ sich zunächst nicht sagen. Facebook machte bislang keine näheren Angaben zu dem Vorfall. Sicher scheint jedoch, dass es sich nicht um ein lokales, sondern um ein globales Problem handelte. Auch Nutzer aus Israel, Spanien, Russland und Frankreich meldeten auf Twitter Probleme mit dem Zugriff auf Facebook. Auch die Smartphone-Apps meldeten nur einen Netzwerkfehler.

#facebookdown: Spott auf Twitter

Viele Facebook-User wichen während des Ausfalls auf Twitter aus, eine Meldung nach der anderen zum Thema landete in der Timeline. #facebookdown wurde binnen Minuten zum Trending Topic.

Viele begegneten dem Ausfall mit Ironie, fragten sich was man denn nun mit der gewonnenen Zeit anfangen solle. Auch die These, dass nun die Weltwirtschaft gesunden könnte, wurde in den Raum geworfen, während wieder andere angsterfüllt darüber sinnierten, ob jetzt MySpace wiederbelebt werden muss. (red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Facebook in mehreren Ländern zeitweise offline
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen