Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

F. M. Hämmerle: Heute neue Kontaktaufnahme

Dornbirn - Ohne Ergebnis unterbrochen wurden am Dienstag die Verhandlungen zwischen der von Klaus Fischer vertretenen indischen Oswal-Gruppe, welche die insolventen F.-M.-Hämmerle-Textilwerke kaufte, und Josef Hahnl, dem das Firmenareal Dornbirn-Fischbach gehört.

Während sich Hahnl auf Anfrage zu Ursachen der Gesprächsunterbrechung gar nicht äußern wollte, konkretisierte Fischer, dass es „um die materiellen Vorstellungen geht, bei denen die Gesprächspartner schon noch deutlich auseinander liegen“. Gilt es doch, über ein Gesamtpaket (Mieten, Lizenzen, Joint Venture) Konsens zu erzielen. Aber: Sei man am ersten Tag noch „Meilen“ voneinander entfernt gewesen, so habe man sich immerhin „vielleicht auf eine halbe Meile“ einander angenähert. Für ihn, Fischer, sei entscheidend, dass bei beiden Seiten „ein faires Aufeinander-Zuarbeiten erkennbar“ ist. Heute wollen Fischer und Hahnl wieder in Telefonkontakt miteinander treten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • F. M. Hämmerle: Heute neue Kontaktaufnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen