AA

Europäischer Gedanke im Christbaumformat

Schüler der 2a mit Christbaumschmuck aus ganz Europa.
Schüler der 2a mit Christbaumschmuck aus ganz Europa. ©EP
Die NMS Sulz-Röthis beteiligte sich im Rahmen des Religionsunterrichtes an einem besonderen Christbaumschmuckprojekt. Ziel war es, Kinder spielerisch mit den Weihnachtsbräuchen und Sitten anderer europäischer Länder vertraut zu machen.
Europäisches Christbaumschmuckprojekt

SULZ/RÖTHIS/VIKTORSBERG Vorfreude und Bemühungen, das Weihnachtsfest besonders zu gestalten sind zwei Fundamente der Adventszeit und überall vorzufinden, wo Weihnachten gefeiert wird. Im Zuge des Religionsunterrichts haben die zweiten Klassen der NMS Sulz-Röthis am EU-Projekt „Austausch von Christbaumschmuck“ teilgenommen, um vielfältige europäische Traditionen kennenzulernen.

Weihnachten bei uns und anderswo

Unter der Anleitung von Religionslehrerin Mag. Silvia Freudenthaler haben die Schülerinnen und Schüler Salzteig-Baumdekorationen selbst gebastelt, welche an 25 Partnerschulen in ganz Europa verschickt wurden. Im Gegenzug erhielt die Schule viele Dekorationen aus vielen europäischen Ländern, die die Bräuche der jeweiligen Region darstellen. So konnte der
Schulweihnachtsbaum in der Aula der Mittelschule durch die Teilnahme an diesem Projekt abwechslungsreich und „interkulturell“ geschmückt werden. EP

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Europäischer Gedanke im Christbaumformat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen