AA

Euromaus&Euromausi auf dem Sonnenkopf

Schneeskulptur Sonnenkopf 2013
Schneeskulptur Sonnenkopf 2013 ©Doris Burtscher
Bereits zum 21. Mal steht inmitten des Skigebietes Sonnenkopf eine Schneeskulptur.   Klösterle. (dob) Am 9. März fand die feierliche Präsentation der Schneeskulptur Euromaus&Euromause aus dem Europa-Park mit einem tollen Rahmenprogramm statt.
Schneeskulptur Sonnenkopf 2013

Für die Bauleitung war der bekannte Künstler Josef Jehle, Bildhauermeister und Lehrer an der Schnitzerschule Elbigenalp verantwortlich. Aus vielen tausend Tonnen Eis und Schnee entstand unter Mithilfe von fleißigen Helfern in einer Rekordzeit von nur sieben Tagen das sensationelle Schneekunstwerk. Obwohl das schöne Wetter und die warmen Temperaturen während den Bautagen die Arbeit der begnadeten Künstlerhände nicht leichter machten, schafften die Skulpturerrichter ein überdimensional großes Kunstwerk – nur auf das Bemalen der lustigen Mäuse musste aufgrund der Temperaturen verzichtet werden. Der Europa-Park Künstler Dominic Lacasse vereinte bei seiner Darbietung Anmut und atemberaubende Kraftakrobatik an einer vertikalen Stange direkt vor der Skulptur. Mit beflügelnder Leichtigkeit und Ästhetik entführte er nicht nur die vielen kleinen Besucher sondern auch die Erwachsenen und Ehrengäste in eine scheinbar schwerelose Traumwelt.

Gewaltiges Schneekunstwerk

Die Musikantinnen und Musikanten der Harmoniemusik Klösterle umrahmte die Veranstaltung mit feierlichen Blasmusikklängen und Moderator Charly Kessler führte in bewährter Weise durch die Präsentation. Geschäftsführer der Klostertaler Bergbahnen – Bürgermeister Christian Gantner, Marketingleiterin Andrea Brunner sowie Alt-Geschäftsführer Kommerzialrat Erich Brunner freuten sich, viele bekannte Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, allen voran Landeshauptmann Markus Wallner begrüßen zu dürfen. Eine besondere Freude war es auch, dass Europa-Park Chef Jürgen Mack und Bürgermeister Günter Gorecky (Rust) den Weg ins Klostertal nicht scheuten und bei der großartigen Präsentation mit dabei waren. Günter Gorecky und Landtagsabgeordneter Pepi Brunner waren maßgeblich an der Verwirklichung dieses gewaltigen Schneekunstwerkes beteiligt. Landeshauptmann Markus Wallner betonte die Wichtigkeit der intelligenten Verknüpfungen über die Landesgrenzen hinaus und gratulierte zu diesem europäischen Highlight.

Übergroß und aus Eis und Schnee

Die Euromäuse verteilten den anwesenden Nachwuchsläufer der Talschaftsschivereine und verlosten Gutscheine für den Europark. Bei den kleinen Gewinnern war bei der Übergabe der Gutscheine und auf dem Schlussfoto die Freude buchstäblich ins Gesicht geschrieben. Auch Peter Ladstätter von der Bergrettung Klösterle durfte sich an diesem Tag freuen. Ihm wurde ein Scheck in der Höhe von 500 Euro übergeben, die in die Arbeit und Ausrüstung der Bergrettung fließen. Am 23. März beginnt im Europa-Park die Sommersaison. Über 100 Attraktionen und Shows auf mehr als 94 Hektar versprechen Spannung, Nervenkitzel und einzigartige Momente in Deutschlands größtem Freizeitpark im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Schweiz. Ganz sicher bis zur Eröffnung kann auch im Klostertal ein ganz kleiner Teil des Europa-Parks besucht werden. Die Euromaus und Euromausi warten im Skigebiet Sonnenkopf und zwar übergroß und aus Eis und Schnee.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klösterle
  • Euromaus&Euromausi auf dem Sonnenkopf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen