AA

EURO: Wie war das ÖFB-Team gegen Niederlande?

Österreich unterlag den Niederländern mit 0:2.
Österreich unterlag den Niederländern mit 0:2. ©GEPA
Im zweiten Spiel der Fußball-EM unterliegt das österreichische Nationalteam der Niederlande mit 0:2. Bewerten Sie die Spieler des ÖFB-Teams.

Österreichs Fußball-Nationalteam musste am Donnerstag eine Niederlage gegen das niederländische Team in Amsterdam hinnehmen. Während die Niederländer nach zwei Siegen bereits als Gruppensieger feststehen, fielen die Österreicher hinter die punktegleiche Ukraine auf Rang drei zurück und müssen um den Achtelfinal-Einzug bangen.

Sagen sie uns Ihre Meinung: Wie schätzen Sie die Leistung der österreichischen Teamspieler? Stimmen Sie ab!

Daniel Bachmann

Der ÖFB-Torwart war gegen die Niederlande zwei Mal chancenlos. Im Gegensatz zum Auftaktspiel kann Bachmann dieses Mal bei beiden Toren von jeder Schuld freigesprochen werden.

Aleksander Dragovic

Der Innenverteidiger hatte mit der Schnelligkeit der Niederländer das eine oder andere Mal seine Problemer. Auch in der Vorwärtsbewegung schlichen sich bei Dragovic einige ungewohnte Fehler ein.

David Alaba

Alaba agierte erneut im Zentrum der Dreier-Abwehrkette und verursachte den Elfmeter. Abgesehen davon überzeugte der Kapitän mit gutem Stellungsspiel und gegen Spielende auch mit der ein oder anderen Offensiv-Aktion.

Martin Hinteregger

Hinteregger war wieder in der Abwehrkette zu finden und überzeugte wie gewohnt mit seiner zweikampfstarken Spielweise.

Xaver Schlager

Schlager nahm jeden Zweikampf auf, war aber nur wenig ins Spielgeschehen eingebunden und konnte nur wenig Kreativität in der zentralen Offensive zeigen.

Stefan Lainer

Wie auch gegen Nordmazedonien überzeugte Lainer besonders mit seiner Laufstärke in der Defensive. Offensiv konnte sich der Außenspieler jedoch nur wenig einbringen.

Andreas Ulmer

Ulmer konnte besonders in den Anfangsminuten auf sich aufmerksam machen. Richtig gefährlich wurde der linke Außenspieler jedoch nicht.

Konrad Laimer

Laimer arbeitete wieder sehr viel im zentralen Mittelfeld - offensiv wollte jedoch nicht viel gelingen.

Marcel Sabitzer

Sabitzer konnte vor allem in der ersten Halbzeit immer wieder mit Offensiv-Aktionen glänzen - der Erfolg blieb jedoch aus.

Christoph Baumgartner

Der jüngste ÖFB-Spieler konnte mit der besten Aktion für das österreichische Team überzeugen.

Michael Gregoritsch

Gregoritsch konnte zwar am Ball keine Topleistung abrufen, lief dafür umso mehr.

Sasa Kalajdzic

Der 23-Jährige kam nur die letzte halbe Stunde zum Einsatz -war jedoch direkt an der ersten großen Torchance beteiligt.

Florian Grillitsch

Grillitsch konnte mit der Einwechslung in der 62. Minute keine verändernden Impulse mehr liefern.

Valentino Lazaro

Lazaro kam nur 20 Minuten vor Spielende ins Spiel, konnte jedoch nichts mehr bewegen.

Karim Onisiwo und Philipp Lienhart wurden in der Schlussphase eingewechselt, kamen aber zu kurz zum Einsatz um ihre Leistung einschätzen zu können.

Das war die Partie im Liveticker

Alle News zur Euro im Special auf VOL.AT

(Red./APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Euro 2021
  • EURO: Wie war das ÖFB-Team gegen Niederlande?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen