AA

Euro-Kurssturz: "Keine Auswirkungen auf Staatsanleihen von Österreich"

Der Euro verliert gegenüber dem Franken an Wert - gut für den Tourismus?
Der Euro verliert gegenüber dem Franken an Wert - gut für den Tourismus? ©APA
Zürich/Wien. Dass die Schweizer Notenbank SNB den Euro-Mindestkurs von 1,20 Franken aufgibt, hat auf österreichische Staatsanleihen keine Auswirkungen, sagte die Chefin der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur ÖBFA, Martha Oberndorfer.

“Wir haben keine Fremdwährungsrisiken”, so Oberndorfer, die mit positiven Effekten auf Österreichs Wirtschaft rechnet, nachdem der Euro stark nachgab, seit die SNB den Euro-Mindestkurs aufgehoben hatte.

Vorteil für Wintertourismus?

Fremdwährungen seien bei der für die Schuldenaufnahme zuständigen Agentur grundsätzlich abgesichert. “Die Wechselkursparität tangiert uns daher nicht”, sagte die Finanzmanagerin der Republik. Für die heimische Wirtschaft könne es durchaus positive Effekte geben. “Eher ein Vorteil” sei es etwa für den Tourismus im Westen Österreichs, weil ein Winterurlaub gegenüber einem in der Schweiz billiger werde. (red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Euro-Kurssturz: "Keine Auswirkungen auf Staatsanleihen von Österreich"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen