AA

Euregio-Galakonzert in Hirschegg

Dirgigent Johann Mösenbichler mit Solistin Kerstin Möseneder.
Dirgigent Johann Mösenbichler mit Solistin Kerstin Möseneder. ©Grabherr

Der zehnte Geburtstag des Euregio Blasorchesters (EBO) wurde im Hirschegger Walserhaus musikalisch gebührend gefeiert. Professor Johann Mösenbichler führte sein Orchester einmal mehr mit äußerster Präzision, ließ aber bei seiner Stabführung genügend Freiraum für die Stärken der einzelnen Register. Gemeinsam gingen die mehr als 70 Orchester-Mitglieder in einem harmonischen Ganzen auf, das keine führenden Propagonisten, dafür aber viele hörbar versierte und sich der Einheit unterordnenden Instrumentalisten aufleben ließ. Highlights aus 10 Jahren EBO verschafften ein beeindruckendes Klangerlebnis. Ein blasmusikalischer Höhepunkt folgte dem anderen. Dazu mit Kerstin Möseneder eine Solistin, die mit stimmlicher Eleganz noch einen auf das instrumentale Ereignis draufsetze. Überhaupt wurde dem Gesang einiges an Platz eingeräumt. Immer wieder forderte EBO-Dirigent Johann Mösenbichler sein Publikum zum Mitsummen und Mitsingen auf. Die Bitte wurde gerne erfüllt, bis hin zum abschließenden “Amazing Grace” mit Gänsehautcharakter. Bestens angekommen ist die Weltaufführung der Memorial Suite “grenzenlos” von Jacob de Haan, eine Hommage an den großen Gustav Holst und seine 100 Jahre alt gewordene “Erste Suite”. Facetten- und klangreich arrangierte de Haan seine Auftragskomposition zum EBO-Geburtstag. Dem Publikum gefiel was es hörte, auch Jacob de Haan selbst. Er ließ es sich nicht nehmen zur Uraufführung seines Werkes ins Kleinwalsertal zu kommen. Der Dank für sein Werk: Standing Ovations des EBO-Ensembles.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Euregio-Galakonzert in Hirschegg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen