Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EU schreibt einheitliche Handy-Ladegeräte gesetzlich vor

Mit dem Kabelsalat soll jetzt Schluss sein.
Mit dem Kabelsalat soll jetzt Schluss sein. ©AP
Mittels gesetzlicher Vorschriften will die EU dem Kabelsalat verschiedener Handy-Ladegeräte ein Ende bereiten. Das Europaparlament in Straßburg stimmte am Donnerstag mit breiter Mehrheit für ein einheitliches Ladegerät. Der EU-Ministerrat muss formal noch zustimmen. Nach einer dreijährigen Übergangsfrist sollen die Vorschriften dann tatsächlich gelten.
Einheitliche Ladegeräte bis 2011
Hersteller einigen sich auf Micro-USB

Smartphone- und Tabletthersteller müssen sich künftig an den gemeinsamen EU-Standard halten. Bereits 2009 hat die EU-Kommission eine entsprechende freiwillige Vereinbarung mit den Handy-Herstellern getroffen. Die Hersteller verwendeten zwar daraufhin den Micro-USB-Standard für Ladegeräte, operierten aber weiter mit teils unterschiedlichen Adaptern.

Auch Apple wird sich anpassen müssen

“Die Richtlinie wird alle Hersteller – endlich auch Apple – auf Kurs zwingen und gesetzlich zu universellen und kompatiblen Stecker verpflichten”, sagte der SPÖ-Europaabgeordnete Josef Weidenholzer. “Auch unserer Umwelt kommt der Universalstecker zugute, da künftig weniger Elektromüll anfallen wird”, sagte der ÖVP-Europaabgeordnete Paul Rübig.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • EU schreibt einheitliche Handy-Ladegeräte gesetzlich vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen