Es wird still im Freudenhaus

Das Freudenhaus-Team blickt nach vorne und steckt voller Pläne für das neue Jahr.
Das Freudenhaus-Team blickt nach vorne und steckt voller Pläne für das neue Jahr. ©Caravan
Lustenau. Seit dieser Woche befindet sich Österreich wieder im Lockdown, welcher auch das kulturelle Leben für einen weiteren Monat lahmlegt. 
Es wird still im Freudenhaus

Daher bleibt auch das Freudenhaus im November geschlossen und die geplanten Veranstaltungen werden vorerst abgesagt. „Wir sind bereits mit allen Künstlern in Kontakt, um möglichst bald Ersatztermine zu finden“, erklärt Roman Zöhrer vom Freudenhaus. Er und sein Team lassen sich aber nicht unterkriegen und blicken positiv nach vorne und so möchte er allen Freudenhaus-Fans auch gute Nachrichten präsentieren: „Den Saisonsauftakt 2021 machen am Freitag, den 16. April The Monroes und für Roland Düringer gibt es ebenfalls schon einen neuen Termin, der 1. September 2021.“ Für das geplante Konzert von Stompin’ Howie & The Voodoo Train + special Guest Laura Bilgeri wird noch nach einem neuen Termin gesucht. Zwei Veranstaltungen in diesem Herbst und Winter sollten aber noch stattfinden. So gastiert am 12. Dezember Marie Spaemann in Lustenau und Michael Lerchenberg & Jost-H. Hecker widmen am 16. Dezember dem großen Karl Valentin mit all seinen Klassikern einen besonderen Abend.

Aktuelle Informationen zu neuen Terminen erhält man unter: www.freudenhaus.or.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Es wird still im Freudenhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen