"Es ist einfach so passiert"

©VN/ Steurer
Lustenau - Der Lustenauer Manuel Schwarz lebt seit einigen Jahren erfolgreich als Model in den USA.
Lustenauer Manuel Schwarz erobert Hollywood

“Es ist einfach so passiert”, antwortet Manuel Schwarz auf die Frage, wie er zu seinem Job als Model in Kalifornien gekommen ist. Er habe eigentlich schon immer wegwollen – “wegen dem Wetter” – und nachdem er vor etwa sechs Jahren Musiker-Freunde auf ihrer Tournee durch die USA begleitet hatte, wurde ihm bewusst: “Ich muss weg.”

Auf gut Glück

Der gelernte Installateur kündigte also seinen sicheren Job in Lustenau und buchte aufs Geratewohl einen Flug nach Los Angeles, Kalifornien. Und Manuel Schwarz weiß noch genau, wann das war: nämlich am 8. September 2004. Untergekommen ist der smarte 29-Jährige in den ersten Wochen bei niemand Geringerem als Daryl Jones, dem Bassisten der Rolling Stones – den hat er im Zuge der Konzerttour kennengelernt. Doch da der anfängliche Enthusiasmus nicht reichte, sich in Amerika über Wasser zu halten, nahm Schwarz diverse Kellnerjobs für Catering-Firmen an. “Auf einer dieser Veranstaltungen fragte mich plötzlich ein Herr, bei welcher Modelagentur ich denn unter Vertrag stehe.” Da habe der Lustenauer knapp und überrascht mit “Bei keiner” geantwortet – und ebenso schnell wie er geantwortet hatte, wurde er in das Agentur-Register des genannten Herrn aufgenommen.

Die erste Zeit hat Schwarz dann und wann Model-Jobs erledigt und nebenbei weiterhin gekellnert. Seit einem Jahr nun kann der gelernte Installateur vom Modeln leben. Neben diversen Aufträgen der populären US-amerikanischen Modemarke “Von Dutch” und einigen Videos für Scarlett Johanssons Musikprojekt “Break up Videos” war Schwarz größtes Engagement bislang die Hauptrolle in einem Levis Werbespot, der in den USA, in Frankreich und in Großbritannien ausgestrahlt wurde.

“Fühle mich sehr wohl”

Manuel Schwarz fühlt sich wohl mit seinem neuen Leben, das er nun seit fünf Jahren führt: “Neben einem tollen Job habe ich in den Vereinigten Staaten sehr gute Freunde gefunden, auf die ich immer zählen kann.” An den USA schätzt der Lustenauer vor allem das sonnige Wetter und die Aufgeschlossenheit der Amerikaner. “Hier kann man – im Gegensatz zu Vorarlberg – problemlos alleine weggehen, da man immer neue Leute kennenlernt. Sie sind sehr offen gegenüber Fremden.” Neben der Offenheit schätzt Schwarz auch die Möglichkeiten, die einem in den USA geboten werden. “In Amerika kann man mit fünfzig Jahren noch in einen komplett anderen Job einsteigen, und niemand schaut dich schief an. Das gefällt mir”, so der Lustenauer. Momentan kann er sich nicht vorstellen, den USA den Rücken zu kehren. Dennoch vermisst Schwarz einige Dinge an Vorarlberg: “Leckere Kässpätzle, meine Familie, Freunde und Schnapstrinken mit meiner Mama gehen mir schon ab.” Einmal im Jahr streift er sein Heimweh ab: “Ich komme meist um Weihnachten, um Zeit mit meiner Familie zu verbringen”, so Schwarz, der Vorarlberg doch noch nicht ganz vergessen hat.

ZUR PERSON

Manuel Schwarz lebt als Model in Amerika

Geboren: 9. Juni 1980

Wohnort: Hollywood, Kalifornien

Gelernter Beruf: Installateur

Interessen: Fallschirmspringen, Klettern

Familienstand: ledig

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • "Es ist einfach so passiert"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen