AA

"Es gab eine Menge Blut" - Hai tötete Jugendlichen in Australien

Der Jugendliche überlebte den Hai-Angriff nicht. (Symbolfoto)
Der Jugendliche überlebte den Hai-Angriff nicht. (Symbolfoto) ©Canva
Ein Hai hat einen 15-Jährigen in einer Surfergegend im Süden Australiens angegriffen und getötet.

Die Leiche eines Jugendlichen sei aus dem Wasser geborgen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Demnach griff das Tier am Donnerstagnachmittag nahe Ethel Beach auf der Yorke-Halbinsel an. Nähere Angaben zu dem Vorfall machten die Beamten nicht. Der Bursche kam den Angaben zufolge aus einem Vorort von Adelaide.

"Es gab eine Menge Blut"

Ein Anrainer von Ethel Beach sagte nach Angaben der Zeitung "The Advertiser", ein anderer Surfer sei zu Hilfe gepaddelt, nachdem dem Jugendlichen ins Bein gebissen worden sei. "Der Hai kreiste um sie herum, als der Mann den Burschen aus dem Wasser zog. Es gab eine Menge Blut." Informationen über den Hai gab es zunächst nicht. Besonders dramatisch: Die grausamen Szenen sollen sich vor den Augen des Vaters abgespielt haben. Die Küste Südaustraliens ist dafür bekannt, dass dort Weiße Haie leben. Ende Oktober hatten Zeugen gesehen, wie ein Hai einen 55-jährigen Surfer angriffen hatte. Im Mai war ein 46-Jähriger von einem Hai angegriffen worden.

(APA/VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Es gab eine Menge Blut" - Hai tötete Jugendlichen in Australien