AA

Erstligisten weiter im Vormarsch

In der 27. Runde der ADEG-Erste-Liga besiegte der FC Lustenau St. Pölten 2:0, Austria Lustenau feierte einen 4:1-Auswärtssieg bei den Salzburg Juniors.

Der FC Lustenau bleibt in der Ersten Fußball Liga auf der Siegerstraße. Mit dem 2:0 (1:0) feierten die Vorarlberger am Freitag den vierten Erfolg en suite, in den letzten fünf Partien ist der einstige Tabellenletzte und nunmehrige Siebente ungeschlagen. Die Tore erzielten Rödl (11.) und Unverdorben (84.), St. Pölten wartet damit weiter auf den ersten Auswärtssieg seit dem 31. Oktober des Vorjahres.

Im Reichshofstadion von Lustenau erlebten die Fans von Beginn an dominante Gastgeber, die durch Rödl per Kopf in der elften Minute verdient in Führung gingen. Während die schwachen Niederösterreicher kaum gefährlich wurden, ging Lustenau fast schon fahrlässig mit seiner Überlegenheit um.

Nach der Pause verlor die Partie etwas an Fahrt, Einschussmöglichkeiten waren Mangelware. St. Pöltens Solo-Sturmspitze Frank fand nach rund 70 Minuten zwar zwei Chancen vor, konnte Dobnik aber nicht bezwingen. Das Tor machten wieder die Gastgeber: Unverdorben schloss in der 84. Minuten ein Solo mit dem Treffer zum Endstand von 2:0 ab.

Austria Lustenau gewinnt klar

Die Austria Lustenau ist in der Ersten Liga weiter im Aufwind. In der 27. Runde der zweithöchsten österreichischen Fußball-Spielklasse besiegten die Vorarlberger die Salzburger Juniors auswärts 4:1 (1:0) und sind damit seit mittlerweile vier Runden ungeschlagen. In der Tabelle verbesserte sich die Austria vom siebenten auf den fünften Rang und überholte auch die Salzburger, die bis auf die achte Position durchgereicht wurden.

Die Lustenauer Austria erwischte einen Blitzstart und ging nach bereits sieben Minuten in Führung. Daniel Sobkova entwischte nach einer schönen Kombination über Amadou Rabihou und Gerald Krajic der Salzburg-Abwehr und legte den Ball an Heim-Keeper Michael Kaltenhauser vorbei ins Netz. Die Vorarlberger ließen danach einige Chancen aus, erst in der zweiten Hälfte sorgte Rabihou mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung.

In der 61. Minute war er mit einem schönen Drehschuss erfolgreich, nur drei Minuten später überlupfte er Kaltenhauser und sorgte damit für das Ende jeder Spannung. In der 74. Minute wurde Rabihou mit der Auswechslung belohnt, für ihn kam Martin Dorner. Jürgen Kampel (84.) sorgte mit einem präzisen Distanzschuss für einen Höhepunkt, Salzburg-Routinier Richard Kitzbichler in der 90. Minute für den Ehrentreffer und Schlusspunkt.

Die Ergebnisse der 27. Runde:
FC Lustenau – FC St. Pölten 2:0 (1:0)

Tor: Rödl (11.), Unverdorben (84.)
Salzburg Juniors – Austria Lustenau 1:4 (0:1)
Tor: Kitzbichler (90.) bzw. Sobkova (7.), Rabihou (61., 64.), Kampel (85.)

SV Grödig – FC Admira 1:4 (1:1)
Austria Wien Amateure – Wacker Innsbruck 0:1
FC Vöcklabruck – DSV Leoben 1:0

Am Samstag:
Fc Gratkorn – FC Wr. Neustadt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Erstligisten weiter im Vormarsch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen