Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erstes Vorarlberger Bratschenfest

Knapp 80 Bratschen wurden im Konse gespielt
Knapp 80 Bratschen wurden im Konse gespielt ©Emir T. Uysal
Streichinstrumente trumpften im Landeskonservatorium auf.
1. Bratschenfest in Feldkirch (2019)

FELDKIRCH „…auch Bratsche ist, für den, der’s kennt, ein wunderbares Instrument!“ Unter diesem Motto fand erstmals in Vorarlberg ein großes Bratschenfest statt. Organisiert wurde die Premiere vom Vorarlberger Musikschulwerk. Rund 80 Bratschistinnen und Bratschisten (auch aus den anderen Bundesländern) wurden in Feldkirch erwartet. In Ensembles, solistisch und in einem einzigartigen Bratschenorchester wurde gemeinsam musiziert.

„Übertrifft meine kühnsten Träume“
Sowohl in der klassischen Musik als auch in Filmmusik, Tango, Klezmer-Musik, Fiddle-Musik usw. ist die Bratsche mit ihrem wunderbar sonoren Klang zu Hause. Für alle, die das warme Timbre der Bratsche lieben war das Abschlusskonzert mit dem vielseitigen Programm vergangenen Sonntagvormittag genau das richtige. Im großen Saal des Landeskonservatoriums wurden die vielen Klangfarben zum Besten gegeben. „Dass mein Stück von nahezu 80 Bratschen vorgetragen wird, übertrifft meine kühnsten Träume“, freute sich Dirigentin Andrea Holzer-Rhomberg. ETU

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Erstes Vorarlberger Bratschenfest
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen