Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erster Saisonsieg für Rauch und Co.

©VMH
Am 1.Oktober 2016, fand das bereits dritte Heimspiel des SSV Dornbirn Schoren statt. Nachdem das Team rund um Sabine Kainrath noch keinen Punkt in der laufenden Saison erzielen konnte, war es an der Zeit endlich mit 27:25 einen Sieg vor heimischem Publikum einzufahren.

So ging das Team hochmotiviert in die Partie, denn der Gegner aus Stockerau schien an diesem Abend schlagbar zu sein. Die Vorgaben von Kainrath waren für dieses Match einfach und klar: schnell spielen und aggressiver in der Deckung agieren. Ab der ersten Minute versuchten die Mädels dies umzusetzen. Nach 11 Minuten stand es dann aber 2:5 für den Gegner was „Wumi“ veranlasste die Time-Out Karte zu zücken. Nochmals wurde das Team von ihr eingeschworen konzentrierter zu arbeiten, denn der Druck endlich gewinnen zu wollen, machte sich beim jungen Team doch deutlich bemerkbar. Nach und nach fanden die Mädels dann immer besser ins Spiel und konnten den Rückstand Tor um Tor aufholen. Dank einer starken Julia Feierle konnten immer wieder wichtige Tore über die Kreisposition erzielt oder 7-m Strafwürfe herausgeholt werden. Diese verwertete Anna Moosbrugger gewohnter Manier wieder souverän und so konnte die Mannschaft bis zur Halbzeit sogar einen 1-Tore-Vorsprung herauswerfen. Mit  einem 12:11 Vorsprung ertönte dann der Pausenpfiff.

Nach der Pause ging das Spiel ausgeglichen weiter. Das Publikum sah an diesem Abend einen offenen Schlagabtausch zwischen dem SSV Schoren und UHC Stockerau. Keines der beiden Teams schenkte sich etwas und jede Mannschaft wollte das Spiel für sich gewinnen. Entscheidend und richtungsweisend war an diesem Spieltag jedoch die Abwehrleistung des SSV. Durch eine kompakte Deckung und viel Kampfgeist machten die Mädels UHC Stockerau das Leben schwer und so wurde der Gegner quasi müde gespielt. Immer wieder schien Stockerau ideenlos und versuchte durch halbherzige 1:1-Aktionen den Ball im Tor des SSV unterzubringen. Doch ohne Erfolg! Rauch und Co. hingegen hielten sich mit schnellem Spiel gut im Match und dank zahlreicher Kontertore konnten sie sich sogar weiter absetzen. Auch an diesem Abend stach eine furios spielende Nadine Franz abermals heraus und konnte so immer wieder Bälle in der Abwehr vom gegnerischen Team abfangen. Bis zum Ende der Partie blieb das Spiel spannend und man fieberte bis zur 60. Minute mit der SSV-Truppe mit. Dank einer kompakten Abwehr, schnellem Spiels und einer kämpferischen Leistungen gewannen die Damen des SSV das Match dann 27:25. Die Freude über den ersten Heimsieg in der Saison 2016/17 war groß und anschließend wurde beim SSV-Oktoberfest der Erfolg noch ausgiebig gefeiert. Wir gratulieren recht herzlich!

Die Stimme zum Spiel (Johanna Rauch):

„Die Stimmung im Team war heute wirklich toll. Bereits vor dem Spiel waren alle sehr motiviert und positiv auf die Partie eingestellt. Wir wussten, dass heute ein Sieg möglich war und so haben wir uns von Anfang an gegenseitig gepusht. Zwar brauchten wir etwas Zeit um ins Spiel zu finden, aber nach dem Time-Out von Wumi ist uns das dann auch gelungen und wir sind als Einheit aufgetreten. Das Match war sehr knapp über die gesamte Spieldauer hinweg, dennoch hatte ich das Gefühl, dass wir heute als Sieger vom Platz gehen würden, da alle so positiv eingestellt waren. Definitiv gewonnen haben wir das Match heute in der Abwehr, in der wir wirklich gut zusammengestanden sind und uns gegenseitig in brenzligen Situationen toll geholfen haben. Bis zum Ende haben alle Vollgas gegeben und der Sieg hätte wahrscheinlich noch höher ausfallen können, wenn wir die vielen Chancen die wir hatten alle genutzt hätten. Trotzdem bin ich stolz auf das Team, denn wir haben heute als Mannschaft gekämpft und uns den Sieg redlich verdient!“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Erster Saisonsieg für Rauch und Co.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen