Erste Vorarlberger Kinderstadtvertretung tagt erstmalig im Februar

©Martin Schachenhofer

Kinder sollen über Themen diskutieren, die ihnen wichtig sind und Empfehlungen, Ideen und Wünsche an die Stadtvertretung und die zuständigen politischen Ausschüsse abgeben. Das Planungsteam der Kinderstadtvertretung, in dem 87 Kinder mitwirkten, hat die Entwicklungsphase abgeschlossen. Das entstandene Konzept der Kinderstadtvertretung wurde am Dienstag zur Beschlussfassung der Stadtvertretung vorgelegt. Die Kinderstadtvertretung tagt somit im Februar 2021 das erste Mal.

Alle in Feldkirch lebenden Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren können sich in der Kinderstadtvertretung engagieren. Eine reguläre Kinderstadtvertretungsperiode dauert ein Schuljahr, in dem sich das gesamte Gremium vier Mal im Jahr zu einer Sitzung trifft.

Bürgermeister*in

Die Sitzungen der Kinderstadtvertretung werden von dem im Gremium gewählten Bürgermeister oder der Bürgermeisterin und des Vizebürgermeisters bzw. der Vizebürgermeisterin geleitet. Der Bürgermeister und die Vizebürgermeisterin wurden bereits beim vierten Planungstreffen gewählt und leiten somit die erste offizielle Kinderstadtvertretungssitzung im Februar. Nach einer spannenden Stichwahl konnte sich der neunjährige Benjamin knapp durchsetzen. Als Vizebürgermeisterin wird die ebenfalls neunjährige Emily die erste Periode der Kinderstadtvertretung begleiten.

Stadträtinnen und Stadträte

Die Stadträtinnen und Stadträte leiten die Thementeams der Kinderstadtvertretung und werden bei der ersten Sitzung im Februar gewählt.

Thementeams

In Anlehnung an die politischen Ausschüsse gibt es Thementeams, die sich vorbereitend auf bestimmte Fragen oder Projekte, die die Kinderstadtvertretungssitzungen bestimmen werden, widmen. Folgende Themenfelder wurden in der Kinderstadtvertretung ausgearbeitet: Umwelt und Mobilität, Sport und Freizeit, Bildung und Kultur, Soziales und Beteiligung sowie Mitbestimmung und Öffentlichkeitsarbeit.

Maskottchen

Der Jugendservice der Stadt Feldkirch hat über den Sommer alle Kinder des Planungsteams aufgerufen, ein Maskottchen für die Kinderstadtvertretung zu kreieren. Die Kinder haben abgestimmt und sich für das Maskottchen „Katzenturmkatze“, das von der neunjährigen Pia designed wurde, entschieden. Die Katze steht für eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Feldkirchs – den Katzenturm – und soll Feldkirch Glück bringen. Dieses Maskottchen wird die zukünftigen Treffen und Projekte der Kinderstadtvertretung begleiten.

Das Maskottchen wurde nach der Zeichnung von Pia von der Designerin Andrea Sturn von „Alpenglück – die Nadelmanufaktur“ genäht und bei der vierten Planungssitzung den Kindern präsentiert.

Mitmachen!

Alle Feldkircher Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren, die Interesse haben, in der Kinderstadtvertretung mitzuarbeiten, sind dazu herzlich eingeladen.

Der Jugendservice freut sich auf Anmeldungen und informiert auch gerne im Detail:

Schmiedgasse 5
6800 Feldkirch
Tel. 05522/304-12 81
jugend@feldkirch.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Erste Vorarlberger Kinderstadtvertretung tagt erstmalig im Februar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen