AA

Erste Trainerstation beim VL-Klub SV Lochau

©vmh
Der Nachfolger für den zurückgetretenen Peter Sallmayer steht fest

LOCHAU. Der SV Typico Lochau hat einen neuen Cheftrainer: Nach dem Rücktritt von Peter Sallmayer vergangene Woche übernimmt Rifat Sen die Agenden bei der ersten Kampfmannschaft. Sen, der am kommenden Samstag seinen 30. Geburtstag feiert, unterzeichnete Anfang Woche einen Vertrag bis vorerst 30.06.2021, angestrebt wird jedoch eine längere Zusammenarbeit.

In Vorarlberg ist Rifat kein Unbekannter: Als Spieler kickte er unter anderem für die arrivierten Vereine SCR Altach, AKA Vorarlberg, FC Dornbirn, USK Anif, SW Bregenz sowie zuletzt für den FC Hörbranz, wo er dann seine Karriere im Jahr 2018 aufgrund einer schweren Knieverletzung beendete.

Rifat, der hauptberuflich als Polizist arbeitet, ist seit 2016 im Besitz der UEFA-B-Lizenz und trainierte bislang ausschließlich Nachwuchs-Mannschaften, zuletzt war er Trainer der U16 beim SCR Altach. Nun will er seine ersten Erfahrungen im Erwachsenen-Bereich machen und erhält dazu beim SVL die Chance, mit einer jungen Mannschaft in seine erste Saison als Cheftrainer einer Kampfmannschaft zu machen.

 "Mit Rifat Sen konnten wir einen jungen, aufstrebenden Trainer für die erste Kampfmannschaft des SVL gewinnen. Wir sind absolut davon überzeugt, dass er für den SVL der richtige Mann ist und dass er gemeinsam mit der Mannschaft weiter den "Lochauer Weg" gehen kann. Für seine ersten Erfahrungen im Männerbereich wünschen wir ihm alles erdenklich Gute und freuen uns auf die gemeinsame Zeit im Stadion Hoferfeld", so Egon Haag und Markus Feldkircher vom blau-weißen Sportvorstand.

 Auch der neue Cheftrainer freut sich auf seine neue Aufgabe: "Nach knapp 1 1/2 Jahren beim SCR Altach im Nachwuchs fühle ich mich bereit für die neue Herausforderung beim SVL und bin bereits voller Vorfreude auf diese Aufgabe. In erster Linie möchte ich mich bei SCR Altach (Rudi Gussnig und Frank Türtscher) für die Freistellung und ihr Entgegenkommen bedanken. Weiters bedanke ich mich beim Vorstand von SVL für das entgegengebrachte Vertrauen!"

Am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel gegen den FC BW Feldkirch sowie beim Cupspiel am kommenden Dienstag gegen den SV Ludesch wird noch Interimstrainer Günther Riedesser die Mannschaft betreuen, der im Anschluss weiterhin als Co-Trainer von Sen arbeiten wird. Rifat Sen wird sein erstes offizielles Training dann am Donnerstag, dem 27. August 2020 abhalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Lochau
  • Erste Trainerstation beim VL-Klub SV Lochau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen