Erste Montafoner Kulturnacht

Alle teilnehmenden Kulturinitiativen waren zur Eröffnung erschienen und genossen den lauen Sommerabend.
Alle teilnehmenden Kulturinitiativen waren zur Eröffnung erschienen und genossen den lauen Sommerabend. ©str
Die Vernetzung der Montafoner Kultureinrichtungen und Kulturinitiativen ist gestartet
Impressionen der 1. Montafoner Kulturnacht

Es ist das erste gemeinsame Event von den Montafoner Museen, der MAP Kellergalerie, dem Hotel Felbermayer, dem Montafoner Kulturverein illlitz , dem Kunstforum Montafon und den Montafoner Ressonanzen. Die Rede ist von der 1. Montafoner Kulturnacht, die am vergangenen Samstag in Schruns stattfand. Zur Eröffnung am Schrunser Kirchplatz gab es nach einer kurzen Ansprache des Leiters der Montafoner Museen Michael Kasper sogleich eine musikalische Einlage der Formation „Clarkwell“, die die musikalischen Klangmöglichkeiten des Alphorns mit Stimmen. Saxophon und Percussion ausloteten. In ihrem neuen Programm „Litui Tuter“ präsentieren sie eine zeitgemäße Form kreativer Alpinmusik.

 

Zahlreiche Highlights

Zudem begleiteten sie alle Besucher in das Kunstforum Montafon, das an diesem Abend eine Performance mit Alexandru Cosarca bot. Inspiriert durch die derzeitige Ausstellung „Queer“ hinterfragt der Performancekünstler die Geschlechterrolle, Identität und Sexualität im Zeitalter von Socialmedia, sowie auch den politischen Aspekt des eigenen Körpers. Die Besucher waren jedenfalls fasziniert von der außergewöhnlichen Darbietung im Kunstforum Montafon. Anschließend gab es ein Orgelkonzert mit Bruno Oberhammer in der Pfarrkirche Schruns, bevor das Open-Air Kino im Garten der MAP Kellergalerie „Midsummer Madness“ präsentierte. Um 23 Uhr gastierte sodann zum Abschluss noch der Pantomime Thiemo im Montafoner Heimatmuseum. Bei spärlicher Beleuchtung stellte er den Besuchern allein durch sein Pantomimenspiel in den unterschiedlichen Räumlichkeiten die Themen des Hauses vor.

Gute Abstimmung

Sehr lobenswert war dabei die gute zeitliche Abstimmung der einzelnen Event, sodass hintereinander jedes einzelne besucht werden konnte und auch Zeit blieb, um das eine oder andere Klang-, Hör- und Seherlebnis setzen zu lassen. Zudem waren die Darbeitungen ganz unterschiedlicher Natur, sodass Klassik auf Moderne, Lustiges auf Nachdenkliches und Musik auf Schauspiel und Film traf und somit eine bunte Mischung an kulturellen Highlights an diesem Abend entstand. Denn jede Kulturinitiative für sich bot eine äußerst hochwertige Darbietung. Und auch in Zukunft soll es alljährlich eine Montafoner Kulturnacht geben, was bei den Besuchern bereits die Vorfreude auf die nächste Kulturnacht weckte.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Erste Montafoner Kulturnacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen