Erste Hilfe unverzichtbar: Caritas unterstütz hunderte Vorarlberger

©VOL.AT/Vierlinger
Caritas und Pfarren bilden ein dichtes Netzwerk für Menschen in verschiedenen sozialen Notlagen. Am Beispiel Kummenberg wurde am Montagvormittag die geleistete Hilfe erklärt.
Pressegespräch Caritas Vorarlberg
Caritas Pressegespräch

Der Blick aufs Ganze wird laut der Caritas im Fall der Notstandshilfe dem Thema nicht gerecht. Vor allem Menschen und ihr Einzelschicksal stehen im Mittelpunkt – Menschen in Not und Menschen, die sich von dieser Not berühren lassen und helfend zur Seite stehen. Beim Pressegespräch am Montagvormittag wurde daher ein genauerer Blick auf die Kummenbergregion gelegt und an diesem Beispiel aufgezeigt, wie wichtig das Netz und dessen Beitrag sind.

8.634 freiwillige Einsatzstunden

Von den 24.739 Einwohnern der Region Kummenberg mit den Gemeinden Götzis, Altach, Koblach und Mäder erfuhren im vergangenen Jahr 672 konkrete Hilfe durch die caritas. Ganze 8.634 freiwillige Einsatzstunden wurden von Freiwilligen der Pfarren und der Caritas geleistet, um Menschen im Alltag zu unterstützen, ihnen Halt und Hilfe zu geben und ihrer Einsamkeit zu lindern. Es wurde tatkräftig geholfen, so erhielten etwa 31 Kinder intensive Unterstützung im Lerncafe, 28 Familien konnten dank der Unterstützung ihren Lebensalltag meistern.

©Caritas Vorarlberg
Caritas Vorarlberg

Kirche und Caritas gefordert

Es braucht Mitmenschen, die erste Hilfe in sozialen Nöten leisten, ist sich Ingrid Böhler, Leiterin des Fachbereiches Pfarrcaritas sicher. Zu dem sozialen Netz im Land beizutragen, ist Kernaufgabe der Caritas. “Als Kirche und Caritas sind wir besonders gefordert, es geht uns vor allem darum, soziale Barrieren zu überwinden und Hilfe zu gestalten. Das verbindet uns, dafür setzen wir uns ein, in den Pfarren, Gemeinden und in der Caritas.”

Energie, Motivation und Hilfsmittel

Erste Hilfe in sozialen Nöten ist kein Selbstläufer, es braucht immer wieder Energie und Motivation sowie Hilfsmittel. Auch ein solides Netzwerk ist dafür wichtig. Caritas und Pfarren tragen gemeinsam Sorge, dass diese Netzwerk Menschen auffängt. Die Hilfsbereitschaft von Spendern ist maßgeblich für die Hilfe. Haussammler der Caritas sind daher im März ehrenamtlich unterwegs und überbringen folgendes Anliegen: Vergessen wir niemals Menschen in Not in unserem Land und dass ein soziales Netz sowie die Aufmerksamkeit füreinander auch jedem/jeder einzelnen von uns zugute kommen kann.

Livestream zum Nachsehen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Erste Hilfe unverzichtbar: Caritas unterstütz hunderte Vorarlberger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen