Erste Finalrevanche in Dornbirn

©VN/ Gmeiner
Der erste Schlager im Messestadion: "Vize" Dornbirn empfängt Meister Lustenau.

Dritte Runde in der Eishockey-Nationalliga – und es ist Zeit für den ersten Schlager: In der Finalrevanche für die abgelaufene Saison gastiert Meister Oberscheider EHC Lustenau beim EC hagn_leone Dornbirn. Das erste Aufeinandertreffen in der neuen Saison beim Vorbereitungsturnier in Lustenau mit mehreren Disziplinarstrafen zeigte bereits, dass die „gesunde Rivalität“ mehr als gegeben ist, außerdem haben die Bulldogs nach der 5:0-Strafverifizierung ihres Siegs in Salzburg und einer spielfreien Runde auch punktemäßig noch was gutzumachen. Wobei Lustenau-Coach Kurt Steinwender den 4:0-Sieg vom Testspiel aus den Köpfen seiner Spieler verbannt hat: „Dieses Spiel ist mit dem kommenden überhaupt nicht zu vergleichen, da sich im Kader der Bulldogs einiges getan hat. Ich bin schon neugierig, was auf uns zukommt.“ Das ist zum einen der russische Center Dmitri Nabokow, der zusammen mit seinem letztjährigen Sturmpartner beim finnischen Erstligisten Lappeenranta, Jussi Tarvainen, für neue Akzente in der Dornbirner Offensive sorgen soll. Und zum anderen eine bissige Bulldogs-Truppe, die zeigen will, dass der Weg zum Titel heuer nur über sie führt. Bereits um 19 Uhr wird den Fans im Messestadion die neuformierte Bulldogs-Mannschaft präsentiert, das erste Bully wird die Miss Vorarlberg, Lisa Bussemer, einwerfen.

Gastspiel in Innsbruck

In Innsbruck ist der EHC Bregenzerwald engagiert: Nicht nur der spielende Präsident Guntram Schedler sieht eine schwere Aufgabe auf sich zukommen: „Innsbruck ist ge­spickt mit Bundesligaspielern und haushoher Favorit.“ Urgestein Herbert Hohenberger, „Austro“ Kent Salfi sowie das Legionärstrio Jakub Ruckay, Pavel Sukharew und Teemu Virtala sind ein harter Brocken für die Wälder, die ihr Abschlusstraining von 21.45 bis 23 Uhr in Lustenau absolvierten – und dennoch mit einer Sensation spekulieren . . .

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • Erste Finalrevanche in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen