AA

Erste Bauetappe fast geschafft

Großbaustelle Mittelschule Nenzing.
Großbaustelle Mittelschule Nenzing. ©Marktgemeinde/Elke Kager Meyer
Die Mittschule Nenzing wird schrittweise erweitert und umgebaut

Während für die meisten Schülerinnen und Schüler am vergangenen Montag das Unterrichtsjahr wieder gestartet ist, konnten die Nenzinger Kids noch eine zusätzliche Woche Ferien genießen. Der Grund: Die Mittelschule und Sportmittelschule werden etappenweise umgebaut. „Wir sind bereit“, ist für Edwin Gaßner vom Bauamt der Marktgemeinde ein wichtiges Etappenziel erreicht. „Das neue Stiegenhaus kann benützt werden, mit Vollgas haben die Bauarbeiter in den vergangenen Wochen die Abbrucharbeiten fertiggestellt und an der Neuerrichtung gearbeitet.“

Mit Freude lernen …

Das vom Nenzinger Büro „Achammer Architektur Ziviltechniker“ geplante Schulgebäude, das ursprünglich aus den 1960-er-Jahren stammt, wird in mehreren Bauetappen umgesetzt. Im Sommer wurde das frühere Verwaltungsgebäude abgebrochen, parallel zum Schulbetrieb erfolgt nun die Erschließung eines Liftes, der Garderoben, der Direktion, des Zeichensaals, des Lehrerbereichs sowie zweier zusätzlicher Klassenräume. Die Bauarbeiten sowie der Schulbetrieb sollen kaum Berührungspunkte haben – so die Planung. „Im kommenden Sommer werden die bestehenden WC´s erneuert“, erläutert Edwin Gaßner. „Bis August 2024 soll die größte Etappe mit einer neuen Aula, Verwaltungs- und Lehrerräumlichkeiten, einem Marktplatz und vielem mehr abgeschlossen sein.“ Die Baukosten für die ersten Bauetappen werden aktuell mit 9,5 Millionen Euro beziffert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Erste Bauetappe fast geschafft