Erste Bauarbeiten für neues Clubheim vergeben.

Wie bereits berichtet, erhält der SC Rivella Bregenz bei der Sportanlage Neu Amerika in Verlängerung des bestehenden Gebäudes ein eigenes Klubheim.

Der Beschluss dazu fiel in der Stadtvertretung am 30. April dieses Jahres. Wie Bürgermeister DI Markus Linhart nach der Stadtratssitzung am 7. Juli 2009 mitteilte, seien nun die ersten Aufträge mit einer Gesamtsumme von rund 250.000 Euro brutto vergeben worden. Dazu zählen die Holzbauarbeiten, die Heizungs- und Sanitärinstallationen, die Lieferung und Montage der lufttechnischen Anlagen und die Bauschreinerarbeiten an den Fenstern. Den Vergaben an die jeweils billigstbietenden Anbieter gingen entsprechende Ausschreibungen voraus. Die Gesamtkosten des neuen Klubheimes liegen bei 650.000 Euro. Die Stadt übernimmt davon 450.000 Euro. Der Rest wird vom Land bzw. vom Verein selbst finanziert.

Notwendig ist das Klubheim des SC Rivella Bregenz aus verschiedenen Gründen. Zum einen steht das frühere Klubheim neben dem Casino-Stadion nicht mehr zur Verfügung, weil dort ein Veranstaltungsraum für die Bregenzer Jugend eingerichtet wurde. Außerdem spielt sich das Vereinsgeschehen bis auf die Heimspiele der ersten Mannschaft zur Gänze auf der Anlage in der Mehrerau ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Erste Bauarbeiten für neues Clubheim vergeben.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen