Ersatzgeschwächtes Dornbirn beim Titelmitfavoriten chancenlos

©Luggi Knobel
Stark ersatzgeschwächtes FC Dornbirn erlitt beim Titelmitfavoriten Anif eine 0:4-Niederlage

ALLES ZUM SPIEL ANIF UND DORNBIRN AUF LÄNDLEKICKER.VOL.AT

„Mehr war einfach nicht drin gegen so eine spielstarke Mannschaft. Allerdings fiel die Niederlage um zwei Tore zu hoch aus“, resümierte Dornbirn-Trainer Peter Jakubec nach der 0:4-Pleite beim Titelmitfavoriten Anif. 0:6-Debakel im ÖFB Cup gegen Austria Wien und nun vier Gegentreffer zum Meisterschaftsstart gegen die äußerst spielstarke Salzburger Elf aus Anif. Für Dornbirn verlief der Auftakt sowohl im Pokal als auch in der Meisterschaft nicht nach Wunsch. Allerdings mussten die Rothosen im Duell gegen den Vizemeister Anif auf Manuel Honeck (26/familiäre Gründe), Andreas Malin (22/Urlaub), Mittelfeldmotor Philipp Hörmann (26/Sprunggelenk) und Johannes Hirschbühl (28/Achillessehne) verzichten. Hinzu kommt die Tatsache, dass das Trio Fabian Flatz (23), Franco Joppi (27) und Ygor Carvalho (25) nicht hundertprozentig fit waren, aber trotzdem aufgrund der Personalsorgen auflaufen mussten. Bester Dornbirner war Goalie Dominik Seiwald: Der 30-jährige Schlussmann machte noch einige gute Chancen von Anif zunichte, vier Mal konnte er aber das Gegentor nicht verhindern. Besonders stark präsentierte sich bei Anif das Sturmtrio Eyüp Erdogan, Resul Omerovic und Manuel Krainz, alle Offensivkünstler trugen sich in die Torschützenliste ein. Anif dürfte mit der vorhandenen Qualität und dem großen Kader sogar noch über BL-Absteiger Grödig zu stellen sein.

1.Spieltag, USK Anif – FC Mohren Dornbirn 4:0 (2:0)

Sportzentrum Anif, 150 Zuschauer, SR Hofer (T)

Torfolge: 14. 1:0 Eyüp Erdogan, 38. 2:0 Resul Omerovic, 82. 3:0 Manuel Krainz, 90. 4:0 Josef Weberbauer

Gelbe Karten: 52. Joppi (FCD), 70. Zia (Anif), 83. Allgäuer (FCD/alle Foulspiel), 90. Weberbauer (Anif/Unsportlichkeit)

USK Anif: Stadlbauer; Wittmann, Pikkarainen, Zia, Gimpl; Sommer (65. Greil), Oberst, Wachter (86. Weberbauer); Krainz, Erdogan, Omerovic (79. Sorda)

FC Mohren Dornbirn: Seiwald; Allgäuer, Kühne, Domig, Spirig; Aaron Kircher, Hasberger (57. Wehinger); Fabian Flatz (86. Gurschler), Joppi, Mihajlovic; Carvalho

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Dornbirn
  • Ersatzgeschwächtes Dornbirn beim Titelmitfavoriten chancenlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen