Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eröffnungskonzert EMSIANA 2018

©N. Horowitz, Lisa Mathis
Seit der Gründung des kleinen, aber feinen Hohenemser Kulturfestivals „emsiana“ gestaltet die tonart sinfonietta die jährlichen Eröffnungskonzerte.

 

Bei der nunmehr zehnten Auflage gelangen – unter dem Motto Fülle & Leere – Orchesterwerke von Johann Mathias Sperger und Joseph Haydn zur Aufführung. Im musikalischen Zentrum steht aber das bezaubernde Gitarrenkonzert op. 99 von Mario Castelnuovo-Tedesco. Solist ist Alexander Swete, einer der international gefragtesten Konzertgitarristen Österreichs. Es ist dies die mittlerweile dritte Zusammenarbeit von Alexander Swete und der sinfonietta mit ihrem langjährigen Dirigenten Markus Pferscher.

Die Festrede hält heuer Angelika Fitz, die Leiterin des Architekturzentrums Wien, über die Potenziale des „Städtischen“: der gebauten Stadt (urbs) und der Art (civitas) in einer Stadt zu leben.

Das Konzert findet am Donnerstag, dem 17.Mai um 19.30 Uhr im Markus Sittikus Saal – dem Saal der Schubertiade Hohenems – statt. Karten erhalten Sie in allen Volksbanken, Raiffeisenbanken und Sparkassen oder online unter www.laendleticket.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Eröffnungskonzert EMSIANA 2018
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen