AA

Eröffnung des neuen KAB Treffs

v.l.n.r. Vizebürgermeister Clemens Ender, Josef Rauch, Eugen Wackernell und KAB Obmann Walter Hollenstein beim Eröffnungsabend im neuen KAB Treff
v.l.n.r. Vizebürgermeister Clemens Ender, Josef Rauch, Eugen Wackernell und KAB Obmann Walter Hollenstein beim Eröffnungsabend im neuen KAB Treff ©Veronika Hotz
Am vergangenen Wochenende wurde AmBach das neue KAB Vereinslokal eröffnet.
Neuer KAB Treff eröffnet

Götzis Ein heller, freundlicher Arbeitsplatz für die KAB Mitarbeiter ist es geworden. In den Räumen von Hausbesitzer Alfons Loacker wurde der neue attraktive KAB Treff eingerichtet. Nach vielen Wochen Umbauarbeit war der Umzug vom alten Kaplanhaus in der Dr. Alfons Heinzlestraße geschafft. „Wir haben den Schritt in eine neue Ära der Katholischen Arbeitnehmerinnen Bewegung KAB gewagt“, freute sich Hollenstein. Norman Buschauer segnete die neuen Räumlichkeiten. Unter dem Motto „Bete und arbeite“ versuchte Buschauer die Verbindung zu erklären. „Beides soll zur Ehre Gottes geschehen. Der KAB Treff soll künftig ein Ort sein, dem Himmel näher zu kommen, “ betonte Norman Buschauer.

Obmann Walter Hollenstein hieß neben Pfarrer Erich Baldauf und Norman Buschauer (Diözese Feldkirch) auch Vizebürgermeister Clemens Ender, Gernot Jochum-Müller (Unternehmensentwickler), Architekt Werner Stranek, Pastoralassistentin Katharina Hischer, Stefan Fischnaller (VHS Götzis) und Martina Peter vom Bildungshaus St. Arbogast herzlich willkommen. Neben vielen anderen hatten sich auch Hans Rapp (Pastoralamt Feldkirch), Eugen Wackernell, Armin Hug, Gustav und Monika Schreiber, Elisabeth und Günter Maurer, Manfred und Trude Holzer und Ratt Peter mit Annelies eingefunden, um das neue KAB Büro zu besichtigen und auf einen Reload anzustoßen. Auch Herbert Kresser, Peter Kalt, Hans Kremmel und Gustav Schreiber gratulierten zu den neuen, modernen Räumlichkeiten. VER

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Eröffnung des neuen KAB Treffs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen