Eröffnung der Schiffsmodell-Saison im Schwimmbad Felsenau

Modellbauer Fridolin Märk, Urgestein des Vereins begeisterte besonders die Buben mit seinem Schwammtaucherschiff "Argo" mit den vielen Details.
Modellbauer Fridolin Märk, Urgestein des Vereins begeisterte besonders die Buben mit seinem Schwammtaucherschiff "Argo" mit den vielen Details. ©Helmut Köck
Unter dem Motto "Schiff Ahoi, hoi a Schiff!" wurde die Schiffsmodell-Saison des 1. Vorarlberger Schiffsmodellclub mit einem Schaufahren eröffnet.
Schiff Ahoi, hoi a Schiff

Feldkirch. (koe) Banges Hoffen und immer wieder Blicke in den Wolken verhangenen Himmel, aber dann klappte es zum Saisonauftakt und nur wenige Regentropfen störten den Fahrbetrieb der Modelbauer. Obmann Friedrich Proßegger freute sich, dass trotz des unsicheren Wetters viele Freunde des Modellbausports auch aus dem benachbarten Ausland gekommen waren.  In viele Arbeitsstunden während des Winters wurden zahlreiche interessante  Modelle vom Rennboot bis zum Ozeanriesen, vom Segler bis zum Schwammtaucher restauriert und neue gebaut.  Die unterschiedlichen Schiffsmodelle wurden aus den Trockendocks in ihr nasses Element  gebracht und begeisterten die Zuschauer.  Die Kinder konnten mit einem kleinen Boot ihr Steuerungstalent unter Beweis stellen und erhielten dann ein “Schifferpatent”. 

Erfolgsboot
Besonderes gut kam das griechische Schlammtaucherschiff  “Argo” bei Jung und Alt an.  Das aus Epoxydharz, Eichenholz und  Aluminium gebaute Schiff konnte auf Knopfdruck mit seinen 48 Elektromotoren vielfältige Figuren bewegen, ob Anker setzen, Taucher ablassen oder den Kapitän  aus der Kajüte locken und dazu gab es noch den richtigen Sound. Mit diesem in 1:10 Maßstab gebauten Modell konnte der begeisterte Modellbauer Fridolin Märk aus Rankweil im Jahre 2011 in Ungarn sogar den Weltmeistertitel erringen. Das Schwimmbad Felsenau bot eine Woche vor Saisonstart die idealen Bedingungen für die Modellbauer und  das Wirtepaar Gert und Olga verwöhnten die Gäste.

 Kreatives Hobby
“Im Jahre 1983 erfolgte die Gründung des Vereins, welcher sich mit dem Bau von Schiffsmodellen aller Art befasst. An die 40  Mitglieder treffen sich regelmäßig am Sonntag Vormittag am Waibelloch in Hohenems, um ihre Modelle ferngesteuert auf dem Wasser fahren zu lassen. Die in vielen Arbeitsstunden geschaffenen Modelle nehmen auch erfolgreich an nationalen sowie auch an internationalen Schaufahren und Wettbewerben teil. Gerne nehmen wir auch neue Mitglieder auf, die sich für dieses kreative Hobby interessieren”, freut sich Obmann Proßegger.

Mehr Infos unter: www.1vsmc.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Eröffnung der Schiffsmodell-Saison im Schwimmbad Felsenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen