AA

Ernstfall in Lustenau geprobt

Auch für den Ernstfall "Verkehrsunfall" wurde trainiert.
Auch für den Ernstfall "Verkehrsunfall" wurde trainiert. ©A. Schnetzer
Feuerwehr und Rotkreuz-Abteilung starteten in gemeinsames Übungsjahr.

Lustenau. Bei dieser Fortbildung am vergangenen Wochenende stand die patientengerechte Rettung unter erschwerten Bedingungen im Vordergrund. Einen ganzen Nachmittag lang trainierten Feuerwehr, Rotkreuz-Sanitäter und Notärzte die medizinische und technische Rettung von Personen. Lebensrettende Sofortmaßnahmen, die Erhaltung bzw. Wiederherstellung von Atmung, Kreislauf und Herztätigkeit und das Befreien aus einer lebens- oder gesundheitsgefährdenden Lage waren die elementaren Aufgaben des Seminars.

Ernstfall in Lustenau geprobt

Die Übungsteilnehmer wurden von erfahrenen Trainern der Feuerwehr und des Roten Kreuzes an vier Übungsstationen begleitet. Dabei wurde auf realitätsnahe Übungsszenarien großen Wert gelegt. Bei einem „Verkehrsunfall“ mussten zwei Personen aus dem Fahrzeug mittels hydraulischen Rettungsgeräts befreit werden. Bei der nächsten Übungsstation musste ein Arbeiter auf einem Dach durch Rotkreuz-Sanitäter und Notarzt wiederbelebt und anschließend zusammen mit der Feuerwehr durch die Drehleiter gerettet werden. Bei einer weiteren Station war eine Tiefenrettung einer abgestürzten Person erforderlich. Durch Abseiltechnik mussten Einsatzkräfte und Ausrüstung zum Patienten gebracht werden, um diesen vor Ort zu versorgen und anschließend zu retten. Abschließend wurde die Rettung eines Verletzten aus einem Lkw trainiert. Dafür wurde eine Rettungsplattform aufgebaut, um den Patienten schonend bergen zu können.

Die Übungsverantwortlichen der Feuerwehr und des Roten Kreuzes zeigten sich erfreut über den Verlauf des Seminars und unterstrichen die Wichtigkeit von solchen gemeinsamen Schulungen. „Unsere Patienten dürfen sich somit auf die Einsatzkräfte aus Lustenau verlassen“, sagten Übungsleiter Jürgen Hämmerle von der Feuerwehr und Philipp Schertler vom Roten Kreuz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Ernstfall in Lustenau geprobt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen