AA

Ergebnisse der wu13 Staats in Wien

Der SSV Schoren belegte bei den Staatsmeister­schaften der weiblichen Handball-U13 den 3. Platz hinter Meister Wien und Niederösterreich.

1. Spieltag 14.6.2008

SSV Dornbirn Schoren : Sportunion Edelweiß Linz – 31:09 (13:05)
Tore für den SSV:
Kimberly Pitscheider und Vera Müller je 5, Pia Schelling und Katarina Krasic je 4, Nadine Ehgarter und Shannon Ender je 3, Duygu Bozkurt 2, Lisa Bösch, Irina Stoppel, Anika Willi, Michelle Ade und Christina Seethaler je 1;

SC Ferlach : SSV Dornbirn Schoren – 07:35 (05:17)
Tore für den SSV:
Kimberly Pitscheider 6, Duygu Bozkurt und Vera Müller je 4, Katarina Krasic, Irina Stoppel, Michelle Ade, Christina Seethaler, Nadine Ehgarter und Shannon Ender je 3, Pia Schelling 2, Anika Willi 1;

ULZ Schwarz : SSV Dornbirn Schoren – 14:27 (06:12)
Tore für den SSV:
Kimberly Pitscheider und Irina Stoppel je 6, Pia Schelling 5, Duygu Bozkurt und Shannon Ender je 3, Anika Willi 2, Vera Müller und Christina Seethaler je 1;

Am ersten Spieltag der wu13 Staatsmeisterschaften in Wien hießen die Gegnerinnen der Mädchen vom SSV Schoren Sportunion Edelweiß Linz (OÖ), SC Ferlach (Kärnten) und ULZ Schwaz (Tirol). Gegen alle drei Teams konnten die SSV Mädchen klar überzeugen und gingen als eindeutige Siegerinnen vom Spielfeld. Sie zeigten tollen, spielerisch schönen und schnellen Handball und präsentierten sich als starkes Kollektiv.

2. Spieltag 15.6.2008

SSV Dornbirn Schoren : Union Korneuburg – 09:19 (05:08)
Tore für den SSV:
Duygu Bozkurt, Michelle Ade und Christina Seethaler je 2, Pia Schelling, Irina Stoppel und Kimberly Pitscheider je 1;

HIB Liebenau : SSV Dornbirn Schoren – 11:21 (03:09)
Tore für den SSV:
Pia Schelling und Kimberly Pitscheider je 5, Duygu Bozkurt und Irina Stoppel je 3, Katarina Krasic und Anika Willi je 2, Lisa Bösch 1;

SSV Dornbirn Schoren : MGA Handball – 10:18 (02:06)
Tore für den SSV:
Anika Willi 3, Pia Schelling und Irina Stoppel je 2, Duygu Bozkurt, Christina Seethaler und Shannon Ender je 1;

Am zweiten Spieltag warteten mit den Vertretern aus NÖ (Union Korneuburg), der Steiermark (HIB Liebenau) und Wien (MGA) deutlich stärkere Teams als am ersten Spieltag. Zudem erschwerte die Ausfälle von zwei (Schlüssel-)Spielerinnen: Vera Müller (Bänderverletzung) und der Kapitänen Nadine Ehgarter (Knieverletzung) die bevorstehenden Aufgaben erheblich.

Im ersten Spiel gegen NÖ erwischten die Mädchen aus Vorarlberg keinen guten Start und mussten sich schlussendlich dann klar mit 10 Toren Unterschied geschlagen geben. Aus taktischen Gründen, da noch zwei intensive Spiele bevorstanden, wurden bei diesem Spiel jedoch, nachdem klar war, dass die Partie nicht mehr zu drehen war (ca. in der 15. Minute), Kräfte für die nächsten Aufgaben gespart. Die gesamte gut besetzte Bank kam zum Einsatz und alle Mädchen zeigten tollen Kampfgeist.

Im zweiten Spiel gegen die Steiermark trumpften die Mädchen dann noch mal so richtig auf. Es war ein tolles Spiel, in dem der SSV Schoren die Gegnerinnen aus Liebenau stets „im Griff“ hatten. Schöne Kombinationen, starke Leistungen unserer beiden Torfrauen und auch tolle Einzelaktionen ebneten diesen deutlichen Sieg.

Die Ausgangslage für das letzte Spiel gegen Wien war folgende: mit einem Sieg des SSV Schoren wären Wien, NÖ und Vorarlberg punktegleich gewesen und das Torverhältnis hätte über Platz 1, 2 und 3 entschieden. Wien hätte auch schon ein Remis zum Titel gereicht.

Die Mädchen des SSV starteten ausgezeichnet, überraschten die Gegnerinnen aus Wien, die die Vorarlbergerinnen deutlich unterschätzt hatten, und gingen 2:0 in Führung. Die Stimmung in der Halle war gigantisch. Die mitgereisten Fans aus Vorarlberg, aber auch Fanclubs weiterer Bundesländer feuerten die SSV-Mädchen lautstark an und hielten gegen den Fanclub aus Wien. Schlussendlich musste sich der SSV Schoren dann doch, trotz toller kämpferischer Leistung, recht deutlich geschlagen geben.

Somit belegte der SSV Schoren den 3. Platz hinter Wien (1.) und NÖ (2.). Irina Stoppel wurde zudem mit einer tollen Leistung während des Turniers von den Trainer/Innen zur besten Außen-/Flügelspielerin gewählt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Ergebnisse der wu13 Staats in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen