Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolgsrun dank gezielter Nachwuchsförderung

Youngster Luca Zelzer (l.) mit Trainer Fritz Klinger und Talent Daniel Reinbacher.
Youngster Luca Zelzer (l.) mit Trainer Fritz Klinger und Talent Daniel Reinbacher. ©Verein
Judoklub Hohenems

Union Judoklub Hohenems leistet wertvolle Aufbauarbeit – beste Zusammenarbeit mit LZ Vorarlberg.

Hohenems. Seit der Vereinsgründung vor über vier Jahrzehnten liegt der Schwerpunkt beim Union Judo Club Hohenems eindeutig in der Nachwuchsarbeit. Fast hundert Jugendliche werden von sieben ausgebildeten Übungsleitern und Lehrwart Fritz Klinger bestens betreut und finden eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Sportlich ist der Judoklub Hohenems zielführend unterwegs. Mit Justina Reis, Desiree Klinger, Daniel Reinbacher und Luca Zelzer gehört ein starkes Quartett schon österreichweit zu den Besten in ihren Altersstufen. Justina Reis wurde im Vorjahr Doppelstaatsmeisterin und will diese zwei Titelgewinne heuer erfolgreich verteidigen. Nicht nur in der Jugend auch in der allgemeinen Klasse stellt man mit Rene Kitzke (90 kg) und Wolfgang Reis (100 kg) zwei österreichische Staatsmeister. Seit über einem Jahrzehnt kann der Judoklub Hohenems auf eine eigene Trainingsstätte zurückgreifen.

Gemeinsam mit dem Judo-Leistungszentrum Hohenems findet man in der Hauptschule Hohenems optimale Trainings- und Wettkampfbedingungen vor. Die enge Zusammenarbeit mit dem LZ Vorarlberg ist ein weiterer leistungsbezogener Vorteil für die Zukunft und davon profitieren im Grunde genommen beide Vereine. Die fachmännische Ausbildung zählt im Judosport doppelt. Mit einem Dutzend an aktiven Sportlern stellt man in der Grafenstadt die meisten DanträgerInnen im Land. Bei den Heim-Titelkämpfen auf österreichischer Ebene der allgemeinen Klasse, welche dieses Jahr am 12. März in Hard ausgetragen werden, hofft man im Lager des Judo Klub Hohenems auf einige Edelmetalle. Die Beständigkeit in Sachen Funktionäre wird in Hohenems ohnehin großgeschrieben. Obfrau Sieglinde Rüdisser ist seit der Gründung 1968 erst das vierte Vereinsoberhaupt. Kassier Walter Marte und Zeugwart Bernd Jansen sind langjährige ehrenamtliche Vorstandsmitglieder und sind vom Traditionsklub nicht mehr wegzudenken.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Erfolgsrun dank gezielter Nachwuchsförderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen