AA

Erfolgreiches Radrennen in Hard

Straßensperre bein Radrennen
Straßensperre bein Radrennen ©REW
Radrennen in Hard

Hard. Rund 130 Fahrradfahrer haben am Samstag, den 16. April, in Hard beim Radrennen ihre Runden gezogen. Fünf waren es beim Benefizrennen, 25 beim Zeitrennen. Eine Runde hatte eine Strecke von 2,3 Kilometern und ging von der Kirchstraße über die Hofsteig- und Landstraße über die Glocken- bis zur Seestraße. Start und Ziel war beim Altersheim.
Gedauert hat der Radspaß den ganzen Nachmittag: Start war um 13 Uhr, Ende um halb sieben. Eine ganz schön lange Zeit, fanden vor allem die Streckenposten: “Die Füße tun mir weh und mein Gesicht hat einen Sonnenbrand!”, klagte Thomas Rümmele, der vor dem Harder Freizeitzentrum stand. Auch seine Nerven wurden strapaziert, denn so manch einer wollte die Straßensperren nicht so einfach akzeptieren: “Welche haben die Absperrung abgerissen und wollten mit dem Auto auf die Rennstrecke fahren. Das gab eine lange Diskussion!” Steckenposten waren die Feuerwehr, Rettung und die Höchster Schalmeien.
Ansonsten herrschte eine Volksfeststimmung, die das Radfahren fast schon zur Nebensache verkommen ließ – aber eben nur fast. “Beim Benefizfahren durften alle mitmachen, viele waren Familien mit Kindern. Der Erlös wird an ‚Ma hilft’ gespendet”, so Paul Thoma vom Organisationsteam. Er ist Obmann des veranstaltenden Vereins, des RV DJ’s Bikeshop Simplon Hard. Wie viel genau an Geld zusammengekommen ist, wird noch nachgezählt, von der Größenordnung her wird es um die 2000 Euro sein. Somit war das Harder Radrennen ein voller Erfolg, sagt Paul Thoma: “Es war super, super Wetter, super Unterstützung durch die Gemeinde und die Sponsoren, den Leuten hat es gefallen!”
Und als dann um kurz vor sieben noch der letzte, erschöpfte Streckenposten sein Zack-Zack bzw. seine Bratwurst abholte, gaben die Hardis ein paar ihrer Lieder zum Besten und sorgten für einen schönen Ausklang des Sportevents.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Erfolgreiches Radrennen in Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen