Erfolgreiches MTB-Wochenende in Hohenems Schuttannen

Das bereits zum 15. Mal ausgetragene Mountainbike-Rennen in Hohenems Schuttannen war auch dieses Jahr ein Magnet für zahlreiche Radsportfreunde aus dem Dreiländereck. Den Startschuss der zweitägigen Veranstaltung bildete das erste Schuttannen-Hillclimb-Rennen.

Trotz eher ausladendem Wetter fanden mehr als 40 Teilnehmer ihren Weg vom Stadtzentrum ins rund 7,5 km entfernte und 700 m höher gelegene Zielgelände in Hohenems Schuttannen. Mit einer Fahrzeit von 35 Minuten erkämpfte sich Daniel Geismayr vom Team Kraftstoff/RV Dornbirn den Gesamtsieg, gefolgt von Wolfgang Moosbrugger mit 36:32 Minuten (RV DJ’s Bikeshop) und Michael Boll (Intersport Montafon Racing-Team) mit einer Zeit von 37:18. Bemerkenswerte sportliche Leistungen fanden sich in allen Altersklassen – von Jahrgang 1938 bis 1996.

Eine weitere Neuerung in der Veranstaltung des MTB-Team Hohenems war das erstmals ausgetragene Ortsvereinerennen, auch genannt „Alpen-Biathlon“. Bei diesem Staffelrennen absolvierten 16 Mannschaften zu je 3 Teilnehmern einen abwechslungsreichen Mountainbikeparcours mit Paintball-Zielschießen. Nicht zuletzt dank der fachmännischen Betreuung der Schießstände durch den Vorarlberger Paintball Verband mit den Mitwirkenden Vereinen ” The Daltons Dornbirn, Antiheroes Dornbirn, Projekt 7″ wurde der Bewerb bereits im ersten Jahr ein voller Erfolg. Die Siegerteams, wie beispielsweise „Die Rathaus-Flitzer“, „Die Riesigsten“ und „SV-Hohenems 2 und 3“ freuten sich nicht nur über Sachpreise und Pokale, sondern auch über eine ungewöhnliche und spannende Rennerfahrung.

Der Sonntag stand anschließend ganz im Zeichen der Jugend. Etwa 140 Nachwuchs-Mountainbiker im Alter von 5 bis 18 Jahren maßen sich am anspruchsvollen Rundkurs, der durch das leicht regnerische Wetter zusätzlich erschwert wurde. Umso spannender und spektakulärer wurden dadurch allerdings die Kämpfe um die begehrten Siegesmedaillen, die nicht selten nur um wenige Sekunden entschieden wurden. Die Jugendrennen, die zur Rennserie des Alpencups zählen, bildeten zugleich die offizielle Vorarlberger Cross-Country-Landesmeisterschaft. Zahlreiche Landesmeistertitel wurden vom gastgebenden Verein, dem MTB-Team Hohenems, erzielt: Nino Pesut (U11), Julia Waltner (U11), Melanie Amann (U13), Marco Gasperi (U15) sowie Fabian Jäger (U17).

Eindrucksvoll waren auch die anschließenden Bewerbe der Sportklasse und der Elitefahrer. In der Lizenzklasse zeichnete sich ein spannendes Rennen zwischen den Kontrahenten Daniel Geismayr und Sebastian Hilbe ab (beide vom Team Kraftstoff/RV Dornbirn). Letzterer konnte sich in der finalen Runde aber noch deutlich absetzen und gewann somit das Rennen mit einer Fahrzeit von ca. 57 Minuten. Ebenso beeindruckend waren die Spitzenzeiten der Sportklasse Herren. Hier konnte Gerd Hagspiel (Team Radcult) vor Pedi Pesut (ebenfalls Team Radcult) mit deutlichem Vorsprung das Rennen für sich entscheiden.

Das abschließende Fun-Rennen war zur Freude der teilnehmenden Hobby-Mountainbiker wesentlich entspannter und weniger schweißtreibend – nicht nur aufgrund des einsetzenden Regens. Hier wurden den Teilnehmern wertvolle Bonus-Sekunden für höheres Gewicht bzw. höheres Alter gutgeschrieben, während junge und weniger gewichtige Sportler mit einem entsprechenden Handicap belegt wurden. Auf diese Art konnten etwaige Alters- und Gewichtsvorteile bzw.  nachteile ausgeglichen werden, wodurch auch das Fun-Rennen wie jedes Jahr Spannung und Spaß zugleich bot.

Dem breiten Engagement der vielen freiwilligen Helfer, der Organisatoren und natürlich der Unterstützung der Sponsoren ist es zu verdanken, dass dieses Mountainbike-Wochenende auch heuer ein voller Erfolg im Sinne des Vorarlberger Nachwuchssports war.

Die Ergebnislisten der jeweiligen Rennen (Hillclimb, Ortsvereinerennen, Cross-Country-Rennen) sind verfügbar unter http://mtb-hohenems.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hohenems
  • Erfolgreiches MTB-Wochenende in Hohenems Schuttannen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen