AA

Erfolgreicher zweiter Tourstopp des Thule FreerideTestival

Freeride Testival Warth-Schröcken
Freeride Testival Warth-Schröcken ©Lorenz Masser
Am vergangenen Wochenende hieß das Ziel für alle Freerider: Warth-Schröcken am Arlberg. Abermals versprach das Thule FreerideTestival presented by BMW xDrive jede Menge Ausrüstung zum Testen, starke Side-Events, Freeride-Stars und eine lockere Atmosphäre.
Freeride Testival Warth-Schröcken

Über 30 Aussteller verwandelten den Parkplatz an der Talstation des „Jägeralp-Express“ in Warth-Schröcken in eine riesige Test-Arena, die jedes Freerider-Herz höher schlagen ließ. Mit im Gepäck hatten die Firmen das neueste Freeride-Equipment, vieles davon bereits aus der Saison 2018/2019. Klar, dass sich die Besucher dann auch nicht zweimal bitten ließen und das Angebot zum kostenfreien Test ausgiebig annahmen.

Zwar zeigte sich das Wetter nicht immer von seiner Sonnenseite, trotzdem kehrten die Teilnehmer nach ihren Ausflügen ins Gelände mit einem breiten Grinsen zurück in das Testival-Gelände. Kein Wunder, denn die Hänge zwischen Wartherhorn und Salober boten das ideale Terrain, um die Produkte intensiv zu testen. Die enorme Schneehöhe zeigte einmal mehr, dass Warth-Schröcken nicht ohne Grund den Titel „Naturschneereichstes Skigebiet Europas“ trägt.

Auch das abwechslungsreiche Rahmenprogramm konnte auf ganzer Linie überzeugen. Beim Angebot der Skischule Warth standen Side-Events wie der „Freeride Crash Kurs“ für Tiefschnee-Einsteiger, die „Arlberg Freeride Safari“ oder der „Run of Fame“ für fortgeschrittene Rider auf dem Programm. Black Diamond richtet sich mit seinem „Ski Mountaineering“ Kurs speziell an Experten und Abenteurer, die mit Gurt, Seil und Pickel selbst die steilsten Rinnen ins Visier nahmen.

Ebenfalls ausgebucht war das „Goergl Intense by Thule“. Dabei ging es gemeinsam mit dem ehemaligen Doppel-Weltcupsieger Stephan Goergl ins Backcountry. Wieder zurück, folgte eine ausführliche Videoanalyse mit individuellen Tipps für jeden Teilnehmer. Auch das „BMW Ride with the Pro“ mit den beiden BMW Mountains Athleten Matthias „Hauni“ Haunolder und Matthias Mayr war sehr beliebt und sämtliche Plätze schnell vergeben.

Selbst wenn die Freeride-Runs einmal nicht am Lift, sondern abseits der Pisten endeten – der kostenfreie „BMW xDrive Shuttle“ mit dem brandneuen BMW X3 sorgte dafür, dass ein schneller und sicherer Rücktransport zum Testival-Gelände jederzeit gewährleistet war. Dort angekommen war dann die großzügige Thule-Lounge mitten im Testival-Gelände der bevorzugte Treffpunkt der Besucher.

Beim entspannten Get-Together mit guter Musik, bequemen Sitzgelegenheiten und Freigetränken trafen sich Teilnehmer, Aussteller und Veranstalter in lockerer Atmosphäre und tauschten ihre Erfahrungen und Eindrücke untereinander aus. Auch die internationalen Freeride-Athleten von Thule und BMW ließen sich die Gelegenheit natürlich nicht entgehen und feierten gemeinsam mit den Teilnehmern.

Bereits am kommenden Wochenende 17. + 18. März findet der abschließende Tourstopp dieses Winters statt. Zum großen Finale auf dem Kaunertaler Gletscher im Tiroler Oberland werden noch einmal über 50 verschiedene Marken vor Ort sein. Auch das Rahmenprogramm ist so umfangreich wie nie zuvor und hält jede Menge Highlights bereit.

Alle weiteren Informationen rund um das Event sind auf www.freeride-testival.com zu finden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Erfolgreicher zweiter Tourstopp des Thule FreerideTestival
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen