Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolgreiche Holzer

Für diese beiden Holzer hat sich die Ausfahrt auf den Bodensee gelohnt.
Für diese beiden Holzer hat sich die Ausfahrt auf den Bodensee gelohnt. ©A. J. Kopf
Holzer am Harder Seeufer

RSP Hard. Die starken Regengüsse der vergangenen Tage haben zumindest eine bestimmte Personengruppe erfreut: Die Holzer am Rhein und in den Bodenseegemeinden konnten ihre Vorräte an Brennholz erheblich vergrößern.

Insbesondere in Lustenau hat das Holzen lange Tradition, ebenso aber in Hard. Während Lustenauer mit Wurfhaken und Stangen nach dem Treibholz fischen, das im Rhein vorüber schwimmt, haben die Holzer auf dem Bodensee etwas mehr Muße. Sobald das Holz aber auf dem See treibt, ist heißt es, mit der Gondel auszufahren und möglichst viel des billigen Brennstoffes anzulanden.

Nicht wenige Harder heizen mit dem Holz aus dem See den ganzen Winter. Am Samstag waren etliche bereits fleißig damit beschäftigt, ihre vom See eingeholte “Beute” zu zersägen und nachhause zu transportieren. Wenn schöne Stücke zu lange am Ufer liegen bleiben, gibt es andere Interessenten, die das vermeintlich von selbst angeschwemmte Brennholz abholen – auch dann, wenn es deutlich ordentlich aufgeschlichtet worden ist und der obligate Stein drauf liegt. Dieser Stein zumindest in Hard für jeden ehrlichen Holzer das Zeichen, dass dieses Holz bereits einen Besitzer gefunden hat. A.J.K.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Erfolgreiche Holzer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen