AA

Erfolgreiche Fortsetzung des Raiffeisen Dornbirn Lions Sommercamps

Die 43 Teilnehmer des diesjährigen Raiffeisen Dornbirn Lions Sommercamps erleben derzeit intensive Trainingseinheiten.
Die 43 Teilnehmer des diesjährigen Raiffeisen Dornbirn Lions Sommercamps erleben derzeit intensive Trainingseinheiten. ©cth
Das zweite Basketballcamp des Dornbirner Basketballvereins legt den Fokus auf sportliche Entwicklung und Teamgeist.
Erfolgreiche Fortsetzung des Raiffeisen Dornbirn Lions Sommercamps

Dornbirn. Dienstagvormittag in der Sporthalle der MS Haselstauden. Aktuell dreht sich hier alles um „Dribbling, Rebounds, Assists, Fast Breaks, Crossovers etc.“. Nein, es handelt sich hier nicht um eine Englischstunde, sondern vielmehr um das aktuell stattfindende zweite Basketball-Sommercamp der Dornbirner Lions. Wobei, Englisch wird quasi auch ein bisschen gepaukt, denn das Trainer-Team rund um Konstantinos (Kostas) Papavasileiou, Milos Pavlicevic und Apostolos Kalantzis spricht mit den 34 Teilnehmern vorwiegend in englischer Sprache. „So verbinden wir sportliche Weiterbildung und spielerische Vorbereitung auf den anstehenden Trainings- bzw. Schulbeginn, wofür uns viele Eltern dankbar sind“, betont Lions-Sportdirektor Markus Mittelberger.

Gemeinsam Spaß am Sport

Während des fünftägigen Camps (vom 28. August bis 1. September), investieren die Teilnehmer täglich fünf Stunden in intensives Training. Die Nachwuchsbasketballer in den Altersklassen U8 bis U18 können sich beim Sport so richtig austoben. Leidenschaft ist auch gefragt, denn Coach Kostas großes Ziel ist, dass neben dem Training der grundlegenden Fähigkeiten des Spiels, der Teamzusammenhalt gestärkt und die Lust auf Basketball so richtig geweckt werden. „Die Kinder und Jugendlichen sollen nicht nur Fortschritte machen, sondern auch lernen, was die Faszination rund um diese tolle Sportart ausmacht und vor allem Spaß dabei haben“, erklärt der gebürtige Grieche, der seit diesem Jahr die Kampfmannschaft der Dornbirn Lions trainiert und es sich nicht nehmen lassen hat, persönlich das Nachwuchscamp zu leiten.

Fit für die Basketball-Zukunft

„Die Nachwuchsförderung wird im Verein großgeschrieben, sie bildet schließlich den Grundstein für künftige Erfolge“, so der Trainer. Erfolgserlebnisse sind den Teilnehmern beim diesjährigen Camp auf jeden Fall garantiert. So haben sich die Organisatoren auch eine besondere Challenge überlegt. Über alle Camp-Tage hinweg werden der MVP (wertvollster Spieler), der MIP (der Spieler mit der größten Weiterentwicklung) und der sogenannte Mr. Hustle (der Spieler mit dem größten Einsatz) gewählt. Am Freitagnachmittag erfolgt dann die Verkündigung.

Der Wettbewerb dürfte ganz nach dem Geschmack von Kostas Papavasileiou sein – denn er Ehrgeiz ist bei allen jungen Athleten definitiv geweckt. Bis dahin wird noch viel gedribbelt, Körbe geworfen und Zone Defense (eine Verteidigungsstrategie) geübt. (cth)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Erfolgreiche Fortsetzung des Raiffeisen Dornbirn Lions Sommercamps