AA

Erfolgreiche Ausstellung im allerArt geht zu Ende

Von links: Kurator Manfred Egender, allerArt-Obmann Wolfgang Maurer, Kulturstadtrat Cenk Dogan, Andrea Bickel (Künstlerisches Betriebsbüro allerArt Bludenz) und Künstler Drago Persic.
Von links: Kurator Manfred Egender, allerArt-Obmann Wolfgang Maurer, Kulturstadtrat Cenk Dogan, Andrea Bickel (Künstlerisches Betriebsbüro allerArt Bludenz) und Künstler Drago Persic. ©Gerhard Scopoli
Bludenz (sco). In einer Einzelschau zeigt die Galerie bis einschließlich Samstag fünf Arbeiten des Künstlers Drago Persic, der sich laut Veranstalter "auf souveräne Art und Weise stilistisch sowie methodisch dem Fotorealismus verschreibt". 
Ausstellung Drago Persic, Bludenz

Geöffnet ist die Ausstellung in der Galerie allerArt letztmals am 12. Juni 2021, von 15 bis 18 Uhr. Persic wurde im Jahr 1981 in Banja Luka geboren. Aufgewachsen ist er in Vorarlberg. An der Akademie für Bildende Künste in Wien erfuhr er seine berufliche Ausbildung. “Drago Persic überzeugt durch sein breites Motivrepertoire, das mittels perfekter Maltechnik auf die Leinwand übertragen wird”, schrieb Kurator Manfred Egender zur Ausstelllung. “Seine Arbeiten sind grundsätzlich der künstlerischen Kategorie des Fotorealismus zuzuordnen.” Die akribisch genau gemalte Stofflichkeit der Ding- und Tierwelt entwickle geradezu eine hypnotische Anziehungskraft. Der Künstler setze extreme Hell-Dunkelkontraste, Licht gegen Schatten, Rußschwarz kontra Titanweiß, so Egender. “In diesem dramaturgischen Wechselspiel wächst der Bildraum zur Bühne und erklärt so gleichfalls den Ausstellungstitel ‘Unschuldige Zauberer’.“

Sehr erfolgreiche Ausstellung

“Dem Künstler und dem Verein allerArt, der die Galerie auch in dieser schwierigen Zeit betreibt und am Leben erhält, gebührt ein großer Dank”, hob Kulturstadtrat Cenk Dogan im Gespräch hervor. Drago Persic ist für den Kulturstadtrat ein Künstler, der eine unglaubliche Kreativität in seiner Arbeit zeigt – “trotz seines verhältnismäßig jungen Alters”. Persic lebt in Wien, und so freut es Dogan, dass der Künstler wieder in seine Heimat gekommen ist und hier ausstellen kann. “Das Zusammenspiel des Gedruckten auf der Leinwand und dem Gemalten, die Synergien die dadurch entstehen, zeichnen ihn großartig aus”, sagte Dogan. “Mit der Zahl der Ausstellungsbesucher in dieser von der Pandemie geschüttelten Zeit sind wir ausgesprochen zufrieden”, teilte Andrea Bickel vom Künstlerischen Betriebsbüro allerArt am Donnerstag auf Anfrage mit. Infolge des Temperaturanstiegs sei die Verlockung nun groß, die Freizeit in der Natur zu verbringen, was sich natürlich auf die Besucherfrequenz in der Galerie auswirke, informierte Bickel, die alles in allem von einer “sehr erfolgreichen Ausstellung” spricht.

Akribisch genaue Maltechnik

Persönlich zeigte sie sich fasziniert von der akribisch genauen Maltechnik von Drago Persic, die den Betrachtenden in ihren Bann zieht. “Seine Werke sehen Fotos zum Verwechseln ähnlich.” Unter den Besuchern der Schau “Unschuldige Zauberer” konnte allerArt-Obmann Wolfgang Maurer Persönlichkeiten wie den Dornbirner Kulturamtsleiter Roland Jörg, Grafiker und Künstler Michael Mittermayer, Martina Lehner, Architekt Markus Mallin, Augenarzt Martin Tschann, Susanne Ammann, Wolfgang und Margit Burtscher, Martin und Anita Keckeis (kex spitzenkultur) sowie die Eltern und die Schwester des Künstlers, Lili, Zlatko und Ivona Persic begrüßen. SCO

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Erfolgreiche Ausstellung im allerArt geht zu Ende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen