AA

Erfolge in New York

Zwei von drei Österreicherinnen haben bei den US Open die erste Runde überstanden.

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für Sylvia Plischke: Die Tirolerin, die zuletzt fünf Erstrunden-Niederlagen in Folge bezogen hat, gewann am Dienstag in New York bei den mit 14,5 Millionen Dollar dotierten US Open ihr Erstrunden-Spiel gegen die Australierin Alicia Molik glatt mit 6:3,6:2.

Für diesen Sieg benötigte die Tirolerin nur 64 Minuten. Im April beim Fed Cup in Klagenfurt hatte Plischke gegen Molik noch verloren. In Runde zwei trifft Plischke auf die Siegerin aus Amelie Cocheteux (FRA) gegen Elena Tatarkowa (UKR). Beide sind Linkshänderinnen. “Egal, ich bin nur froh, dass ich endlich wieder eine erste Runde überstanden habe”, meinte Plischke.

Mit Plischke und Barbara Schett haben damit zwei von drei ÖTV-Damen die erste Runde bei den US Open überstanden. Nur Barbara Schwartz ist gleich zu Beginn ausgeschieden. Am Mittwoch sind erstmals auch Markus Hipfl und Stefan Koubek im Einsatz.

Außerdem hat der US-Amerikaner Pete Sampras wegen einer Rückenverletzung für die Tennis-US Open abgesagt. Das gab die Turnierleitung am Dienstag bekannt. Der Weltranglisten-Erste hätte in der ersten Runde gegen den Russen Marat Safin gespielt. Für Sampras rutschte der Schwede Mikael Tillström als lucky loser ins Hauptfeld.

Weiters vorzeitig aus dem Rennen ist der Australier Patrick Rafter, der sich in seiner Erstrundenpartie eine Schulterverletzung zuzog und somit für das Turnier ebenfalls ausfällt. Somit scheint bei den Herren der Weg zum Titel für Andre Agassi, der sich zur Zeit in Topform befindet, geebnet zu sein.

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Erfolge in New York
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.