Erfolge für Feldkirchs Handballer

Die erste Kampfmannschaft von HC MGT BW Feldkirch steckt in einer Frühform - Sieg im VHV-Cup und Triumph gegen den Meister Wangen.

Feldkirch. Auf ein strenges, allerdings auch sehr erfolgreiches Wochenende können die Handballer des HC MGT BW Feldkirch zurückblicken. Nachdem sich die Mannschaft von Spielertrainer Bernhard Grissmann am Samstag in Lustenau den Sieg im VHV-Cup und somit die Teilnahme am Österreichischen Handballcup sichern konnte, folgte am Sonntag eine kleine Sensation. Der letztjährige Meister der höherklassigen Württembergliga MTG Wangen wurde in einem packenden Spiel geschlagen und überraschend aus dem deutschen HVW-Pokalbewerb geworfen.

Nicht nur die unerträglichen hohen Temperaturen in der Reichenfeldhalle, vielmehr das Spielgeschehen auf dem Parkett brachte die 350 Zuschauer gewaltig zum Schwitzen. In einem kampfbetonten und hochklassigen Spiel boten die Heimischen eine sensationelle Leistung. Gestützt auf einen überragenden Alex Hintringer im Tor wuchs das BW-Team regelrecht über sich hinaus. In der bis zur allerletzten Sekunde spannenden Partie blieben letztendlich die von Florian Hintringer unermüdlich angetriebenen Blau-Weißen siegreich, mit 30:29 wurde der haushohe Favorit aus Wangen absolut verdient besiegt! Standing Ovations des begeisterten Publikums waren der Dank für diese tolle Leistung der gesamten Mannschaft!

Der Erfolg der Grissmann-Schützlinge ist umso höher einzuschätzen, als bereits am Vortag drei Spiele im VHV-Cup absolviert werden mussten. Trotz dieser Belastung reichte es letztendlich doch zum klaren Cupsieg. Wie in den letzten Jahren wird also die Mannschaft des HC MGT BW Feldkirch neben Bregenz und Hard als „Vorarlberger Nummer 3“ im österreichischen Cup antreten. Die Mannschaft scheint zum Saisonstart bereits bestens vorbereitet zu sein.

Meisterschaftsbeginn für die Damen

Ernst wirst es am kommenden Wochenende auch für die BW-Damen. Beim ersten WHA-Meisterschaftsspiel in der neuen Saison müssen die Kühr-Schützlinge auswärts gegen Hypo 2 antreten. Gegen die jungen Niederösterreicherinnen hängen die Trauben sehr hoch, trotzdem hoffen Beate Kuhn und ihre Mannschaftskolleginnen auf einen Punktegewinn. Am 17. September folgt dann das erste Heimspiel gegen Wr. Neustadt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Erfolge für Feldkirchs Handballer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen