Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erblinden durch Smartphones

©Glomex
Bisher wurde bei Mobiltelefonen eher die Strahlenbelastung kritisiert. Doch Smartphones können auch zu Erblindungen führen.


So ergab eine Studie, dass Smartphones, Tablets und Fernseher den Ausbruch einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD) beschleunigen können.

Funktionsweise der Augen

AMD ist eine schwere Augenkrankheit, bei der die Netzhaut abstirbt und dadurch zu starken Sehbehinderungen oder gar Blindheit führt. Ausgelöst wird dies durch die Fotorezeptoren auf der Netzhaut. Ihre Sehzellen reagieren auf Licht und benötigen Moleküle zur Darstellung des Gesehenen. Ein gesundes Auge produziert diese Moleküle, doch diese werden durch das blaue Licht von Smartphones “vergiftet”, wodurch die Fotorezeptoren zerstört werden.

Betroffene Nutzergruppen

Besonders betroffen sind Menschen mit einer bestimmten Veranlagung sowie alte und “schwache” Menschen. Bei jungen Menschen würden andere Moleküle hingegen verhindern, dass Fotorezeptoren durch Blaulicht absterben. Mit zunehmendem Alter kommt dieser Abwehrmechanismus jedoch nicht mehr zustande.

Die Lösung des Problems liegt entweder im Verzicht auf jegliche schädigenden Geräte oder eben beim Hersteller. Manche Hersteller statten ihre Geräte deshalb mit Blaulichtfiltern aus, um Erkrankungen dieser Art vorzubeugen.

Bedeutsamkeit der Gefahr

Wie gefährlich das Blaulicht letztlich ist, bleibt allerdings umstritten. Während einige Wissenschaftler von einer großen Gefahr ausgehen, ist etwa Dr. John Payton der Meinung, dass die Einwirkung des Blaulichts zwar nicht ideal, allerdings in dieser geringen Menge noch tolerabel ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Erblinden durch Smartphones
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen