Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erben , Schenken , Pflegen

Die Senioren hörten mit begeisterung dem Notar Dr.Umlauft zu
Die Senioren hörten mit begeisterung dem Notar Dr.Umlauft zu ©Seniorenbund Altach
Die Obfrau Paula Daniel begrüßte im Gasthaus Hirschen die vielen Zuhörer, darunter den Ehrenobmann Werner Weber, und hieß den Notar und Univ.-Dozenten Dr. Manfred Umlauft als Referenten herzlich willkommen.

Dr. Umlauft, ein gebürtiger Altacher, wies eingangs darauf hin, dass er sich freue, im Gasthaus seines verstorbenen Großvaters, Herrn Alfons Ender, das Referat über das reformierte Erbrecht vor den Altacher Senioren zu halten.

Dr. Umlauft informierte in verständlicher Form über die neuen Bestimmungen im  Erbrecht, die ab 1.1.17 wirksam werden, weiters über die Grunderwerbssteuer (wirksam geworden am 1.1.16), dann über die Vorsorgevollmacht, die Patientenverfügung, die Pflegekosten und die Übergabe des Vermögens zu Lebzeiten.

Der Anlass für die Erbrechtsreform in Österreich war die in der EU am 17.8.15 geschaffene Europäische Erbrechtsreform. Die beeindruckende Besonderheit für die Senioren war, einem Referenten zuzuhören, der an der Reform des Erbrechts in der Arbeitsgruppe der Regierung mitgearbeitet hat und österreichweit als anerkannter Experte bekannt ist.

Unter starkem Applaus dankte die Obfrau  Herrn Dr. Umlauft, der im Anschluss noch die zahlreichen Fragen beantwortete.

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Erben , Schenken , Pflegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen