AA

Epidemiologe Lauterbach: "Die dritte Welle ist da"

Karl Lauterbach.
Karl Lauterbach. ©Reuters
Karl Lauterbach sagt in der ARD-Talkshow von Sandra Maischberger: "Die dritte Welle ist da und nicht mehr aufzuhalten."

Video: "Die dritte Welle ist da"

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ist weiterhin für einen harten Lockdown. Ihm zufolge sei die dritte Welle bereits da und nicht mehr aufzuhalten.

In Bezug auf die Diskussionen um den Impfstoff AstraZeneca:
Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach hält einen Zusammenhang zwischen den Astrazeneca-Impfungen und den gemeldeten Thrombosen für sehr wahrscheinlich, plädierte in der ARD aber wie die EMA trotzdem für eine Fortsetzung. 

WHO empfiehlt Fortsetzung

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt vorerst weiter den Einsatz des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca. "Die WHO ist der Meinung, dass die Vorteile die Risiken überwiegen", teilte die Organisation am Mittwoch in Genf mit. Viele Staaten haben die Impfung mit dem AstraZeneca-Stoff vorerst ausgesetzt, weil mehrere Fälle mit Thrombosen (Blutgerinnseln) in den Hirnvenen in zeitlichem Zusammenhang zur Impfung gemeldet wurden. In Österreich wird weiter damit geimpft.

Corona-Gipfel: Lockdown-Verlängerung für vier Wochen?

Covid-19: Mehr News und Nachrichten zur Coronavirus-Pandemie

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Epidemiologe Lauterbach: "Die dritte Welle ist da"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen